StartseiteRegionalDemminAltentreptow jetzt mit direktem Draht zur Ehrenamtsstiftung

Kuratorium

Altentreptow jetzt mit direktem Draht zur Ehrenamtsstiftung

Altentreptow / Lesedauer: 1 min

Der Altentreptower Theo Hadrath ist in das Kuratorium der Ehrenamtsstiftung MV berufen worden. Davon könnten auch die Vereine der Tollensestadt profitieren.
Veröffentlicht:07.02.2024, 06:04

Artikel teilen:

Das Kuratorium der Ehrenamtsstiftung (EAS) Mecklenburg-Vorpommern hat sich für die Legislaturperiode 2024 bis 2026 neu konstituiert. Neu mit dabei ist auch der Altentreptower Theo Hadrath (CDU), der als Vorsitzender der Sportjugend MV und Vertreter der Sportorganisation des Landes vom Stiftungsrat in das Kuratorium berufen wurde.

Rat und Hilfe für Altentreptower Vereine

„Ich fühle mich geehrt und freue mich darauf, im Kuratorium der Ehrenamtsstiftung MV mitzuwirken. Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gemeinschaft, und ich bin fest davon überzeugt, dass wir durch gezielte Förderung und Unterstützung noch mehr bewirken können“, sagte Hadrath. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) überreichte ihm stellvertretend für die Stiftungsratsvorsitzende Manuela Schwesig (SPD) die offizielle Berufungsurkunde. 

Auch in der Tollensestadt gibt es eine Vielzahl von Vereinen und Verbänden, die bei der EAS MV antragsberechtigt sind. Hier wünscht Hadrath sich, dass das Angebot verstärkt genutzt wird und steht allen Interessierten beratend zur Seite. Denn genau das sei die Aufgabe des Kuratoriums. Es stellt die Schnittstelle zwischen der Stiftung und den unterschiedlichsten zivilgesellschaftlichen Bereichen dar.