StartseiteRegionalDemminAuktion des Inhalts einer Garage läuft ins Leere

Garagenauktion

Auktion des Inhalts einer Garage läuft ins Leere

Demmin / Lesedauer: 2 min

Eine Garage sollte beräumt werden, für die schon länger keine Miete mehr gezahlt worden ist. Die Stadt Demmin lud zur Garagenauktion ein. Doch das erhoffte Bietergefecht blieb aus.
Veröffentlicht:01.12.2023, 17:07

Artikel teilen:

Zu einer Garagenauktion hatte die Demminer Stadtverwaltung jetzt eingeladen. Doch anders, als man das aus amerikanischen Serien kennt, blieb in der Hansestadt ein Bieterwettstreit aus.

Mieter kam Zahlungspflicht nicht nach

Angeboten wurde der Inhalt eines Unterstellplatzes im Garagenkomplex am Klärwerk. Jörg Küthe, Leiter des Ordnungsamtes, und Anke Trams, Mitarbeiterin im Bau-und Liegenschaftsamt, erklärten, dass die Stadt als Vermieter das Inventar in ihren Besitz übernommen hat, weil der bisherige Mieter trotz Gerichtsbeschluss seiner Zahlungspflicht nicht nachgekommen ist.

„Wir wollen die Garage schnellstmöglich wieder vermieten und dazu ist eine Beräumung unumgänglich. Unser Anliegen ist es, mit dieser Versteigerung des gesamten Inhalts an einen Interessenten eine aufwendige Entsorgung durch die Stadt zu vermeiden, die Arbeitskräfte binden und zusätzliche Kosten nach sich ziehen würde“, erklärte Jörg Küthe zu Beginn der Versteigerung den sechs erschienenen potentiellen Bietern.

Von der Stadt wurde ein Mindestgebot von eintausend Euro festgelegt. Vorgesehen war dann eine Steigerung in weiteren Schritten zu je fünfzig Euro. Doch nach einem Blick auf den Inhalt der Garage winkten die Interessenten ab. Denn neben einem Traileranhänger für ein Boot befanden sich darin unter anderem alte Elektrogeräte, prall gefüllte Müllsäcke, alte Farbdosen und auch eine erhebliche Anzahl an Windelpackungen für Erwachsene. Selbst das Mindestgebot wollte dafür niemand bezahlen - was nicht erstaunt, denn der Käufer verpflichtet sich zugleich dazu, all den Müll fachgerecht zu entsorgen.

Doch die Stadt gab noch nicht auf: Anke Trams verkündete, dass Kaufinteressenten bis zum Donnerstag schriftlich Angebote beim Bau-und Liegenschaftsamt einreichen könnten. Wie sie auf Nachfrage bestätigte, ist dies auch geschehen, und der Meistbietende erhielt schließlich den Zuschlag. Er solle nun die Garage bis zum 31. Januar beräumen: „Dann erfolgt eine Neuvermietung.“