StartseiteRegionalDemminDieser Bäckerei rennen sie die neue Bude ein

Frisch renoviert

Dieser Bäckerei rennen sie die neue Bude ein

Gnevkow / Lesedauer: 2 min

Im ländlichen Raum gibt es vielerorts keinerlei Einkaufsmöglichkeiten mehr.  Diese Bäckerei ist da eine erfreuliche Ausnahme. Ein Umbau ist fertig und kommt gut an.
Veröffentlicht:02.12.2023, 06:33

Von:
Artikel teilen:

Der Laden der Bäckerei Lange in Gnevkow zwischen Altentreptow und Demmin ist wieder geöffnet. Nach einer dreimonatigen Umbauphase, in der die Backwaren an einem Verkaufswagen angeboten worden sind, kann das Team die Kunden nun im neu gestalteten Verkaufsraum begrüßen. Gleich zur Wiedereröffnung kamen rund 160 Leute, freut sich Inhaber Bäckermeister Andreas Lange: „Dieser Andrang zeigt die Wertschätzung unserer Arbeit.“

Neu gestaltete Sitzecke kommt an

Den Umbau und die neue Verkaufseinrichtung finanzierte das Handwerksunternehmen aus Förder- und Eigenmitteln. Schon am Eröffnungstag erwies sich die neu eingerichtete Sitzecke als ein magischer Anziehungspunkt für die Gäste. „Es liegen schon die ersten Tischbestellungen für kleinere Kaffeekränzchen vor“, bestätigt Mitarbeiterin Monjana Rühl. Gelegentlich werde an den Tischen auch bedient. Und beim Kaffeetrinken könne sogar die Zeitung gelesen werden.

Appetitlich präsentiert sich die Auslage mit frischen Backwaren.
Appetitlich präsentiert sich die Auslage mit frischen Backwaren. (Foto: Ralf Scheunemann)

Der Bäckermeister denkt darüber nach, in den Sommermonaten auch Außenplätze auf der Terrasse zum Verweilen anzubieten. Doch noch ist das Zukunftsmusik. Der neue Verkaufsraum aber kommt gut an: Die Kunden seien auch der Meinung, der Aufwand habe sich gelohnt; der Raum sei nun nicht nur deutlich größer, sondern er sei generell sehr schön geworden, sagt Monjana Rühl.

„Einige Kunden haben trotz des neu gestalteten Fußbodens aber sofort den geringen Anteil der Fliesen aus dem alten Verkaufsraum entdeckt“, schmunzelt Bäckermeister Lange. Besonders gefreut habe er sich allerdings über ein Brett mit der Widmung „Beste Backstube“, ein Kundengeschenk zur Wiedereröffnung.

Bäckermeister Andreas Lange freut sich über die Förderung und über ein wertvolles Kundengeschenk. 
Bäckermeister Andreas Lange freut sich über die Förderung und über ein wertvolles Kundengeschenk.  (Foto: Ralf Scheunemann)

„Wir sind sehr zufrieden, die Arbeit macht Spaß“, strahlen die Verkäuferinnen Monika Brockhoff und Gina-Marie Krüger. „Auch Sonderwünsche wie Tortenbestellungen können bei uns abgegeben werden.“

Und noch etwas hat sich geändert: Das Angebot ist nicht mehr nur auf Backwaren beschränkt. In neuen Regalen ist auch eine reichhaltige Auswahl von Waren des täglichen Bedarfs zu finden. Sogar eine umfangreiche Spirituosenauswahl gibt es in einem extra Regal. Das schätzt auch Kundin Sabine Kasdorf. Sie lässt sich zwei Brote sowie einen Becher Quark einpacken, und kündigt an, den Weihnachtsschnaps beim nächsten Besuch zu kaufen.

Die kleine Bäckerei hat für Gnevkow ohne Zweifel große Bedeutung. Denn frische Brötchen und Brot sind für die Region ebenso wichtig wie die Arbeits- und Ausbildungsplätze, die der Handwerksbetrieb bietet. Und rings um Gnevkow versorgen die Lieferwagen von Andreas Lange auch noch etliche andere Ortschaften.