StartseiteRegionalDemminKreiskrankenhaus Demmin verändert wegen Corona Besuchsregelung

Infektionen

Kreiskrankenhaus Demmin verändert wegen Corona Besuchsregelung

Demmin / Lesedauer: 1 min

Im gesamten Kreis Mecklenburgische Seenplatte steigt derzeit die Zahl der Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Das Kreiskrankenhaus Demmin reagiert.
Veröffentlicht:17.04.2023, 16:50

Artikel teilen:

Das Kreiskrankenhaus Demmin hat festgestellt, dass die Anzahl der Covid-positiven Patienten auf den Stationen derzeit wieder deutlich wächst. Deshalb sieht sich die Klinik veranlasst, ab sofort die Besuchsregelungen anzupassen. 

Auch interessant: Wie läuft's beim Neubau am Kreiskrankenhaus Demmin?

Besuche von Angehörigen und Freunden sind täglich von 15 bis 17 Uhr und von 18.30 bis 19.30 Uhr möglich. Eine Anmeldung ist sowohl an der Info-Zentrale als auch anschließend auf der Station erforderlich. Im Patientenzimmer ist grundsätzlich ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Pro Patient sind maximal zwei Besucher zugelassen, bei Covid-positiven Patienten maximal ein Besucher mit FFP-2-Maske im Patientenzimmer. Besuche mit Kindern sind derzeit nur auf der Entbindungsstation erlaubt. 

Lesen Sie auch: Corona-Demos in Demmin – Parolen, Wut und Wir-Gefühl

Außerdem wird darum gebeten, beim Betreten des Krankenhauses oder der Station eine Desinfektion der Hände vorzunehmen. Bei Atemwegsinfekten sollte auf einen Besuch verzichtet werden. Den Anweisungen des Personals sei unbedingt Folge zu leisten, heißt es.

„Wir möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch unsere Patientinnen und Patienten sowie die Angehörigen vor einer Covid19-Erkrankung schützen und hoffen auf das Verständnis und die Mithilfe der Besucherinnen und Besucher“, betonte Geschäftsführer Kai Firneisen. Aktuell werden 19 Covid-positive Patienten am Kreiskrankenhaus behandelt.