StartseiteRegionalDemminLichter-Adventsmarkt sorgt für Stimmung auf Fischerinsel

Hanseviertel

Lichter-Adventsmarkt sorgt für Stimmung auf Fischerinsel

Demmin / Lesedauer: 2 min

Mit einem kleinen Fest begann in Demmin die Vorweihnachtszeit: Der Kunst- und Kulturverein lud zum  Lichter-Adventsmarkt auf die Fischerinsel ein. 
Veröffentlicht:03.12.2023, 17:53

Artikel teilen:

Der Lichter-Adventsmarkt lockte noch einmal zahlreiche Besucher auf die festlich geschmückte Demminer Fischerinsel. Organisiert wird die beliebte Veranstaltung vom Kunst- und Kulturverein der Hansestadt.

Unterstützung gab es in diesem Jahr zudem von ganz oben, denn zum Start in die Adventszeit lag bereits ordentlich Schnee. Im Einklang mit der liebevoll gestalteten Deko und den brennenden Lichtern ergab dies eine wunderbare vorweihnachtliche Stimmung.

Duft weckt bei Besuchern Appetit

Schon der Auftritt des singenden Weihnachtsmannes zu Beginn des Events fand viel Beifall. Auch für das leibliche Wohl war allerhand vorbereitet: Bratwurst- und Glühweinduft zog in kleinen Wölkchen über das Gelände, und weckte beim Publikum den Appetit.

Auch die Eulenklasse der Heinrich-Zille-Schule beteiligte sich mit einem eigenen Stand.
Auch die Eulenklasse der Heinrich-Zille-Schule beteiligte sich mit einem eigenen Stand. (Foto: Ralf Scheunemann)

An Verkaufsständen wurden viele regionale Produkte und selbst hergestellte schöne Dinge angeboten. Da fand sich noch so manches Geschenk für das kommende Fest.

Bei Spiel und Spaß mit Heiko Berner verging auch für die Kinder die Zeit wie im Fluge. So konnten die Kleinen Preise beim Zielen mit einer Wasserspritze auf eine brennende Kerze gewinnen.

Beim Schlittenslalom mussten die Eltern nicht nur den Schlitten ziehen, sondern sich dabei obendrein mit verbundenen Augen vom auf dem Schlitten sitzenden Nachwuchs durch den Parcours navigieren lassen. Auch beim Schneeballwerfen auf einen Ball war Geschicklichkeit gefragt.

Schüler mit einem Bauchladen unterwegs

Am Glücksrad berichtete Glücksfee Magdalena Frankowski, dass gerade ein Werkzeugset und Zuckerwatte gewonnen wurden. Lennox, Karl und Noah vom Evangelischen Schulzentrum Katarina von Bora waren mit einem Bauchladen unterwegs. „Die Plätzchen, Mandeln und Muffins haben wir gemeinsam mit unseren Eltern gebacken“, erklärten sie. 

Die Rostocker Band „Kerbo-Line & Co“ sorgte nicht nur mit Sketchparodien für heitere Stimmung. Auch die Liedtexte der Musiker erzeugten so manches Schmunzeln. So fragten die Musiker, ob nicht aufgrund des Klimawandels bald der Weihnachtsmann in Badehose erscheint.

„Ein Hauch von Herzlichkeit, auch das ist Weihnachtszeit“, sang die Band. Sie hatte zusätzlich Märchenrätsel im Repertoire. Für die Lösung erhielt der schnellste Mitdenker einen Preis.

Viel Lob von Besuchern

„Besonders schön wird es mit dem Eintreten der Dunkelheit. Die Veranstalter lassen sich immer viel einfallen“, sagte Besucherin Brigitte Geisler. In der Dämmerung gab die feierliche Beleuchtung dem Lichter-Adventsmarkt auf der Fischerinsel eine besondere Note.

Viel Beifall gab es für den singenden Weihnachtsmann
Viel Beifall gab es für den singenden Weihnachtsmann (Foto: Ralf Scheunemann)

Sie ließ die Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest wachsen, und bot zugleich die perfekte Kulisse für die Weihnachts-Lichter-Zaubershow mit dem Grinch. Das Finale am Abend gestaltete dann der singende Fährmann.