Wirtschaft

Möbelgeschäft Hoco schließt Filiale in Demmin

Demmin / Lesedauer: 1 min

Nach Anklam sollen die Demminer zukünftig fahren, wenn sie Möbel kaufen wollen, empfiehlt die Hoco Küchen und mehr GmbH. Einen Grund für die Schließung nennt das Unternehmen auch.  
Veröffentlicht:27.07.2023, 13:01

Von:
  • Anke Krey
Artikel teilen:

Der Parkplatz an der Demminer  Mozartstraße 2 ist leer, die Türen bleiben verschlossen. Ein Schild gibt bekannt, dass Hoco Möbel die Filiale in Demmin aufgegeben hat: „Wir bedauern diesen Schritt, aber leider zwingt uns die wirtschaftliche Lage dazu“, ist dort zu lesen.

Die Kunden werden nach Anklam verwiesen – doch sie werden wohl eher in die größeren Städte fahren, wo es mehr Auswahl gibt. Oder gleich im Internet kaufen. Wer in Demmin noch ein Sofa oder einen neuen Schrank erwerben möchte, dem bleiben derzeit nur Jysk oder der Restposten-Markt an der Drönnewitzer Straße. 

Den Kontakt zur Stadt hat das Möbelhaus nicht gesucht, berichtet Bürgermeister Thomas Witkowski: „Wir wurden von Hoco nicht informiert. Aber es ist schade um jedes Unternehmen, das schließt. Und es ist nicht gut für die Hansestadt, wenn sich das Angebot erneut verringert." 

Die mehrfachen Versuche des Nordkurier, die Geschäftsführung der Hoco Küchen und mehr GmbH zu erreichen, blieben in den vergangenen Tagen und auch am Donnerstag vorerst erfolglos.