StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernOstsee-Villa steht für 40 Millionen Euro zum Verkauf

Heiligendamm

Ostsee-Villa steht für 40 Millionen Euro zum Verkauf

Bad Doderan / Lesedauer: 2 min

Im Ostseebad Heiligendamm steht eine mehr als 180 Jahre alte Villa in exklusiver Lage zum Verkauf – doch dafür ist schon einiges an Geld auf dem Konto nötig.
Veröffentlicht:06.12.2023, 15:54

Artikel teilen:

Es soll die teuerste Villa Deutschlands sein, die derzeit zum Verkauf steht: Ein Makler in Hamburg bietet das Alexandrinen-Cottage in Heiligendamm an. „One of a kind - Einzigartiges Gesamtkunstwerk aus Architektur und Natur direkt am Meer“, steht in dem Inserat der Firma Engel & Völkers, für das 40 Millionen Euro aufgerufen werden.

Juwel einer Perlenkette

Der Käufer bekommt dafür immerhin 1484 Quadratmeter Wohn- und 4449 Quadratmeter Grundstücksfläche auf einer extra angelegt Seeterasse, die nur durch einen schmalen Wanderweg von der Ostsee abgetrennt ist. Das Alexandrinen-Cottage wurde 1839/40 im Auftrag von Großherzog Paul Friedrich von Mecklenburg-Schwerin durch den mecklenburgischen Architekten Georg Adolf Demmler erbaut. Es war ein Geschenk an die Großherzogin und preußische Prinzessin Alexandrine von Preußen (1803-1892). Sie nutzte das Cottage 50 Jahre lang als Witwensitz.

Inspiriert von ähnlichen Anlagen in England ließ sich die Oberschicht seinerzeit Seebäder bauen, um den Großstädten zu entfliehen und am Meer frische Luft und Erholung zu finden. Der Kurort Heiligendamm bei Bad Doberan entstand. Direkt an der Küste reihen sich wie an einer „Perlenkette“ die Villen auf. „Das überaus harmonische Ensemble ist mit seinem Zusammenspiel von Baukunst und Natur ein wahres und schon fast legendäres Gesamtkunstwerk“, heißt es im Exposé, das das denkmalgeschützte Alexandrinen-Cottage als „Juwel“ preist.

Das allerdings im „Dornröschenschlaf“ liege - auf den Käufer dürfen also noch erhebliche Sanierungskosten zukommen, wie auch Fotos aus dem Inneren der Immobilie zeigen. Zur Belohnung verspricht das Inserat Abgeschiedenheit: „Die merkliche Entfernung zu anderen Baukörpern akzentuiert die Alleinstellung und Privatheit des zauberhaften Cottages, das von Berlin aus so schnell zu erreichen ist wie kaum ein anderer Sehnsuchtsort an der Küste.“

Mehrere Villen zum Verkauf

Aktueller Inhaber ist der Investor Anno August Jagdfeld, der sich damit laut einem Bericht der „Ostsee-Zeitung“ von seiner „Herzensimmobilie“ trennen will. Im Ort sorge das für Staunen. „Manche Immobilie wie das Cottage hat die Familie Jagdfeld drei Jahrzehnte lang nicht entwickelt. Dass diese Objekte und Flächen ausgerechnet jetzt auf den Markt kommen, überrascht uns“, zitiert die Zeitung Bad Doberans Bürgermeister Jochen Arenz. Mehrere unsanierte Villen, für die es bislang andere Pläne gegeben habe, würden nun für Millionensummen bei Immobilienportalen auftauchen

Ein Sprecher des Investors würde hingegen das Agieren der Gruppe als absolut normal beschreiben: „Geschäftszweck eines jeden Immobilienunternehmens ist, Grundstücke und Immobilien zu verkaufen - und zwar zu einem Zeitpunkt, den das Unternehmen für geeignet hält.“