StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernBürgerentscheid zu Flüchtlingsunterkunft

Kommunen

Bürgerentscheid zu Flüchtlingsunterkunft

Bützow / Lesedauer: 1 min

In Mecklenburg-Vorpommern soll es einen weiteren Bürgerentscheid über die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft geben.
Veröffentlicht:12.09.2023, 07:38

Artikel teilen:

In Mecklenburg-Vorpommern soll es einen weiteren Bürgerentscheid über die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft geben. Nach Greifswald und Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) haben nun die Stadtvertreter in Bützow (Landkreis Rostock) in einer Sitzung mehrheitlich beschlossen, dass es am 12. November eine solche Abstimmung geben soll, wie ein Sprecher der Stadt am Dienstag mitteilte.

Rund 300 Menschen hatten sich am Montagabend anlässlich der Sitzung, die von der Polizei abgesichert wurde, am Rathaus versammelt. Die Sitzung wurde über Technik ins Freie übertragen. Laut Polizei gab es keine Zwischenfälle.

In Bützow plant der Landkreis eine Unterkunft für Geflüchtete. Gegen den bisher avisierten Standort an einer Schule gibt es schon länger Proteste. Die Stadt hatte einen anderen Standort als Kompromiss vorgeschlagen, an dem eine Unterkunft für höchstens 120 geflüchtete Menschen gebaut werden sollte.

Diese könnte an den Kreis für eine bestimmte Zeit verpachtet werden. In Grevesmühlen und in Greifswald hatte sich im Sommer jeweils die Mehrheit der Teilnehmer an solchen Bürgerentscheiden gegen die Verpachtung von Stadtflächen für solche Zwecke oder die Errichtung eines Containerdorfes ausgesprochen.