StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernDauerfrost in Mecklenburg-Vorpommern vorhergesagt

Wetter

Dauerfrost in Mecklenburg-Vorpommern vorhergesagt

Schwerin / Lesedauer: 1 min

Mecklenburg-Vorpommern muss sich auf eine längere Zeit mit Minusgraden einstellen. Ab und zu soll außerdem Schnee fallen im Nordosten.
Veröffentlicht:02.12.2023, 09:02

Artikel teilen:

Mecklenburg-Vorpommern muss sich am Samstag auf Dauerfrost bei Temperaturen zwischen 0 und minus 4 Grad einstellen. Zum Start des Tages sinken die Temperaturen im Südosten Deutschlands laut Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dagegen auf bis zu minus 12 Grad ab.

Örtlich leichte Schneeschauer

An der Küste kann es nach den Angaben zu Schneeschauern kommen, die tagsüber landeinwärts ziehen. Insbesondere im küstennahen Binnenland kann es zu bis zu 3 Zentimetern Neuschnee kommen. Gebiets- und zeitweise besteht Glättegefahr.

In der Nacht zum Sonntag dauern die Wolken und Schneeschauer an. Die Tiefstwerte pendeln sich zwischen minus 1 und minus 8 Grad ein. Am Sonntag selbst können die Temperaturen auf bis zu 1 Grad ansteigen. Örtlich kommt es zu leichten Schneeschauern.

Mildere Temperaturen in MV sind dagegen erst mal nicht in Sicht. Bis Mitte Dezember sind Höchsttemperaturen um den Gefrierpunkt und Nachtfröste prognostiziert. Gelegentlich werden weitere Schneefälle vorhergesagt.