StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernDreister Dieb in Greifswald geschnappt – aus Umkleiden geklaut

Polizei

Dreister Dieb in Greifswald geschnappt – aus Umkleiden geklaut

Greifswald / Lesedauer: 1 min

In Sporthallen soll es ein 41-Jähriger in Umkleiden auf Geld, Schmuck und Handys abgesehen haben. Dem erwischten Mann werden noch weitere Diebstähle vorgeworfen.
Veröffentlicht:17.11.2023, 20:10

Artikel teilen:

In Greifswald wurde am Mittwochabend ein 41-Jähriger gestellt, der aus Sporthallen-Umkleiden geklaut hatte. Doch der dreiste Dieb wurde erwischt und festhalten. Dem Mann werden noch weitere Straftaten vorgeworfen, so die Polizei.

Weiterer Diebstahl gemeldet

Die Polizei war gegen 21.15 Uhr in die Hans-Fallada-Straße nahe des Bahnhofs gerufen worden, da dort aus der Sporthalle ein Diebstahl gemeldet worden war. Vor Ort hatten eine 23-jährige Bestohlene und ein 24-jähriger Zeuge einen Verdächtigen gestellt, den sie bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnten.

Der erwischte 41-Jährige soll während der Sportkurse der HSG Universität Greifswald unerlaubt in die Umkleideräume gegangen und sich an abgestellten Taschen vergriffen haben. Dabei soll er laut Polizei unter anderem Geldbörsen mit Bargeld, Schmuck und Handys gestohlen haben.

Noch während die Beamten vor Ort den Diebstahl untersuchten, wurde ein weiterer Diebstahl gemeldet: Auch in der Innenstadt war in der VHS-Sporthalle in der Martin-Luther-Straße während eines Sportkurses eine Handtasche aus einer aufgebrochenen Umkleide geklaut worden.

41-Jähriger hat geklautes Rad dabei

Die Polizei verdächtigt den 41-Jährigen  auch hier, da er geklaute Gegenstände und Geld dabei hatte. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich auch heraus, dass er mit einem seit August gestohlenen Fahrrad unterwegs war.

Die Schadenssumme ist noch nicht klar, so die Polizei. Der 41-jährige Deutsche wurde nach der Polizeifeststellung laufen gelassen.

Eingangstür aufgebrochen: Einbruch in Greifswald Dom – teurer Schaden