B191

Ein Toter und zwei Verletzte bei Auto-Unfall

Spornitz / Lesedauer: 1 min

Die Polizei hat den zweiten tödlichen Verkehrsunfall an diesem Wochenende in MV gemeldet. Nachdem auf der A20 bei Tribsees eine Frau ums Leben kam, starb ein Mann bei einem Unfall auf der B191.
Veröffentlicht:22.08.2021, 18:07

Von:
Artikel teilen:

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos ist am Sonntag auf der Bundesstraße 191 bei Spornitz (Ludwigslust-Parchim) ein Mensch ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher erklärte, handelt es sich um einen der Autofahrer. Außerdem wurden zwei Menschen verletzt.

Traurige Wochenend-Bilanz: Zwei Tote und 16 Verletzte bei Unfällen in MV

Die Unfallursache sowie weitere Einzelheiten seien noch unklar. Die B191, die zur Autobahn 24 Hamburg-Berlin führt, sei zur Bergung der Verletzten und der Fahrzeuge vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt gewesen.

Mehr lesen: Urlauber stürzt auf Usedom von Jetski und stirbt

Bereits am Samstag ist eine Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahnbrücke bei Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) gestorben. Sie wurde aus dem Auto geschleudert, nachdem der Wagen von der Straße abgekommen und die Böschung hinuntergestürzt war. Die 39-Jährige erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb.

Mehr dazu lesen Sie hier: Tödlicher Unfall auf A20-Brücke – Frau aus Auto geschleudert