StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernJunger Raser mit bis zu 190 km/h unterwegs

Autorennen

Junger Raser mit bis zu 190 km/h unterwegs

Grimmen / Lesedauer: 1 min

Ein Autofahrer überschritt mehrfach das doppelte der Höchstgeschwindigkeiten. Laut Polizei fuhr er vielleicht ein Autorennen.
Veröffentlicht:04.03.2022, 09:59

Artikel teilen:

Er habe einfach Spaß am Fahren. Mit diesen Worten begründete ein 22-Jähriger aus Stralsund gegenüber der Polizei seine Raserei auf der Bundesstraße 194 von Stralsund nach Grimmen. Doch dieser Spaß gehört nun erst einmal der Vergangenheit an.

Am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, machte der junge Fahrer eines BMW-Kombi auf sich aufmerksam, indem er in der 70er-Zone in Negast ein vorausfahrendes Fahrzeug plötzlich sehr zügig überholte.

Mehr lesen: 18-Jähriger rast mit 200 Km/h von Usedom nach Anklam

Daraufhin wurde die Fahrweise des Autos aufgrund der zu erwartenden Geschwindigkeitsüberschreitung von der Besatzung der besonderen Verkehrsüberwachung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen per Video aufgezeichnet.

Nach aktuellen Erkenntnissen fuhr der 22-Jährige bis nach Grimmen mit bis zu 190 Kilometer pro Stunde über die Bundesstraße und überschritt dabei mehrfach das doppelte der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Die Polizisten schätzten die Fahrweise als grob verkehrswidrig und rücksichtslos ein.

Mehr lesen: Polizei sucht Zeugen nach illegalem Autorennen

In Grimmen haben die Beamten den jungen Mann gestoppt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines verbotenen Autorennens eingeleitet. Der Mann muss daher mit einer Freiheits- oder Geldstrafe und wahrscheinlich mit dem Verlust der Fahrerlaubnis rechnen.