StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernSportbootunfall vor Insel Rügen – 59-Jähriger verletzt

Strelasund

Sportbootunfall vor Insel Rügen – 59-Jähriger verletzt

Stralsund / Lesedauer: 1 min

Bei Windstärke fünf fiel der 59–Jährige wegen des Wellengangs aus dem offenen Boot und hat sich verletzt.
Veröffentlicht:26.03.2023, 16:23

Artikel teilen:

Bei einem Sportbootunfall auf dem Strelasund hat ein Mann am Sonntagmorgen Verletzungen davongetragen. Bei Windstärke fünf fiel der 59–Jährige wegen des Wellengangs aus dem offenen Boot, teilte das Landeswasserschutzpolizeiamt am Sonntag mit.

Zwei Passanten retteten den Mann aus dem 7 Grad Celsius kalten Wasser. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, zur Schwere der Verletzungen konnte die Polizei keine Angaben machen.

Fast eine Stunde im Wasser: Segler klammert sich an gekentertes Boot

Das Boot musste laut Polizei von der Freiwilligen Feuerwehr Sundhagen geborgen werden. Weil der Mann die vorgeschriebene sogenannte Quickstop–Leine nicht angelegt hatte, fuhr das Boot nach dem Sturz des 59–Jährigen weiter im Kreis.

Vor Rügen: Angler starb nach Fährenunfall – Kapitän muss Strafe zahlen