StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernMann schwer misshandelt - 32–Jähriger sitzt in U–Haft

Versuchter Totschlag

Mann schwer misshandelt - 32–Jähriger sitzt in U–Haft

Tarnow / Lesedauer: 1 min

Ein Mann und eine Frau dringen gewaltsam in die Wohnung eines 44-jährigen Bekannten bei Bützow ein und misshandeln diesen schwer. Nun wurde Haftbefehl erlassen.
Veröffentlicht:19.05.2023, 07:59

Artikel teilen:

Im Zusammenhang mit einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Tarnow, südlich von Bützow, hat das Amtsgericht Güstrow Haftbefehl gegen den Hauptverdächtigen erlassen.

Dem 32–Jährigen aus dem Ort wird unter anderem versuchter Totschlag vorgeworfen, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Er kam in ein Untersuchungsgefängnis.

Der Mann soll zusammen mit einer Bekannten am Mittwoch gewaltsam in die Wohnung eines 44 Jahre altes Mannes in Tarnow eingebrochen sein und diesen schwer misshandelt haben.

Der 32–Jährige und die 46 Jahre alte Frau sollen zu der Wohnung des Geschädigten gefahren sein, weil sie diesen beschuldigte, aus ihrem Keller etwas entwendet zu haben.

Der 44–Jährige wurde auch am Boden liegend noch mit Tritten misshandelt, erlitt mehrere Rippenbrüche, Kopf– und Schnittverletzungen und kam in eine Klinik.

Nachbarn bemerkten den Lärm und riefen die Polizei, die beide angetrunkenen Tatverdächtige vorläufig festsetzte. Der 32–Jährige gelte als Haupttäter.