Staatskanzlei meldet

Manuela Schwesig positiv auf Corona getestet

Schwerin / Lesedauer: 1 min

Nach fast drei Jahren Pandemie hat es nun auch die Ministerpräsidentin von MV erwischt: Manuela Schwesig wurde positiv auf Corona getestet und sagte alle Termine für diese Woche ab.
Veröffentlicht:31.01.2023, 09:37
Aktualisiert:31.01.2023, 19:39

Von:
Artikel teilen:

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ist positiv auf Corona getestet worden, das teilte am Dienstag die Schweriner Staatskanzlei mit. Die Ministerpräsidentin habe sich demnach bereits am Montag aufgrund von leichten Symptomen in Isolation begeben und von zu Hause aus gearbeitet.

Mehr lesen: Das waren Schwesigs größte Fehler während ihrer Coronapolitik

„Nach fast drei Jahren Pandemie hat es nun auch mich erwischt. Der Verlauf ist zum Glück bislang eher mild. Leider muss ich meine Termine für diese Woche absagen und habe die Ministerinnen und Minister gebeten, mich zu vertreten“, erklärte die Ministerpräsidentin.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies um diesen Inhalt darzustellen.

Lesen Sie auch: Weiter alarmierend hohe Krankenstände in der Verwaltung in MV

Die Kabinettssitzung am heutigen Dienstag wird durch die stellvertretende Ministerpräsidentin Simone Oldenburg (Die Linke) geleitet.

In den vergangenen Monaten wurden auch schon viele andere Landespolitiker positiv auf Corona getestet. So traf es unter anderem Patrick Dahlemann, Chef der Staatskanzlei, Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) und Justizministerin Jacqueline Bernhardt (Die Linke) im März 2022, Innenminister Christian Pegel im Februar vergangenen Jahres.