StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernSchwerer Autounfall auf der Insel Usedom

Verkehr

Schwerer Autounfall auf der Insel Usedom

Zempin / Lesedauer: 1 min

Drei Autos waren auf der Insel Usedom in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Es gab Verletzte, die Straße musste gesperrt werden.
Veröffentlicht:09.04.2023, 18:01

Artikel teilen:

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 111 auf Usedom sind am Ostersonntag sechs Menschen verletzt worden. Wie ein Sprecher der Einsatzleitstelle weiter sagte, waren drei Autos in den Unfall am frühen Nachmittag bei Zempin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) verwickelt. 

Nach ersten Erkenntnissen sei ein 41-Jähriger, der in Richtung Wolgast unterwegs war, kurz hinter Zempin nach links von seiner Fahrspur abgekommen, teilte die Polizei am Abend mit. Er sei auf die Gegenfahrbahn geraten und habe zunächst einen entgegenkommenden Pkw leicht touchiert. Danach stieß sein Auto mit einem weiteren Wagen im Gegenverkehr frontal zusammen.

66-Jährige wurde schwer verletzt

Im Auto des 41-Jährigen aus Sachsen wurde eine 70-Jährige schwer verletzt. Drei weitere Insassen im Alter von fünf bis 35 Jahren erlitten leichte Verletzungen. In dem Fahrzeug, mit dem der Wagen frontal zusammenprallte, wurde eine 66-Jährige schwer verletzt.

Der gleichaltrige Fahrer hat leichte Verletzungen. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen oder Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum Greifswald gebracht.