StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernSpektakulärer Unfall an Stralsunder Tankstelle

Polizei

Spektakulärer Unfall an Stralsunder Tankstelle

Stralsund / Lesedauer: 1 min

Ein 79-Jähriger hat in Stralsund Gas- und Bremspedal verwechselt und ist mit seinem Wagen in das Gebäude einer Tankstelle gefahren.
Veröffentlicht:10.02.2024, 16:10

Artikel teilen:

Bei einem Verkehrsunfall in Stralsund ist am Sonnabendvormittag ein Autofahrer mit seinem Wagen in das Gebäude einer örtlichen Tankstelle gekracht. Wie die Polizei mitteilt, verwechselte der 79 Jahre alte Mann augenscheinlich Brems- und Gaspedal und sei deshalb mit dem Wagen in das Häuschen der Tankstelle im Stadtteil Andershof, direkt am Strelasund gelegen, gefahren.

Angestellte zum Glück nicht an der Kasse

Die Angestellte der Tankstelle sei zum Zeitpunkt des Unfalls, etwa gegen 10.45 Uhr, glücklicherweise nicht im Kassenbereich gewesen und deshalb unverletzt geblieben. Auch der Rentner sei unverletzt geblieben, hieß es auf Nordkurier-Nachfrage. „Das Gebäude wurde allerdings beim Unfall beschädigt und der PKW war nicht mehr fahrbereit“, so die Polizei. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.