StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernAbbiege-Verbot ignoriert – schwerer Unfall in Rostock

Polizei

Abbiege-Verbot ignoriert – schwerer Unfall in Rostock

Rostock / Lesedauer: 1 min

Am Dienstag krachte es gewaltig auf einer Rostocker Kreuzung. Dabei wurden auch zwei Autofahrer verletzt. Schuld daran war wohl ein Fahrfehler.
Veröffentlicht:13.02.2024, 10:48

Artikel teilen:

Im Rostocker Ortsteil Reutershagen hat sich am Dienstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Weil ein Autofahrer offenbar Verkehrsregeln missachtete und falsch abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem anderen Wagen.

Autofahrerin kann nicht mehr bremsen

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 8.45 Uhr zu dem Unglück. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 29 Jahre alte Fahrer eines VW Passat in der Heinrich-Schütz-Straße unterwegs und bog, obwohl dies ausdrücklich verboten ist, nach links anstatt rechts auf die stark befahrene Hamburger Straße ab.

Von links näherte sich eine Frau in einem VW Polo und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Sie stieß mit dem querenden Passat des 29-Jährigen zusammen.

Beide Fahrzeuge blieben nach der Kollision schwer beschädigt mitten auf der Hamburger Straße stehen. Kurz nach dem abgesetzten Notruf eilten Feuerwehr, Polizei, Rettungswagen und ein Notarzt zur Unfallstelle.

Die verletzte Polo-Fahrerin musste von Sanitätern untersucht werden, sie kam in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Nach Angaben der Polizei wurde auch der 29-jährige Verursacher als leicht verletzt eingestuft.

Alkohol- und Drogentest durchgeführt

Die Beamten machten an der Unfallstelle einen Alkoholtest bei dem jungen Mann, dieser endete mit 0,0 Promille. Einen Drogenvortest machten die Polizisten ebenfalls, aber auch dieser fiel negativ aus.

An beiden Autos entstand hoher Sachschaden, von der Polizei auf rund 15.000 bis 20.000 Euro geschätzt. Beide Wagen mussten geborgen werden. Deshalb kam es für rund zwei Stunden zu Behinderungen. Feuerwehrleute mussten zudem ausgetretene Betriebsstoffe aufnehmen und die Fahrbahn reinigen.

Die Polizisten haben die Ermittlungen gegen den 29-Jährigen aufgenommen.