StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernVier Verletzte und Vollsperrung der A20 nach Verkehrsunfall

Fahrtrichtung Lübeck

Vier Verletzte und Vollsperrung der A20 nach Verkehrsunfall

Schönberg / Lesedauer: 1 min

Nach einem Unfall mit mehreren Verletzten ist die Bundesautobahn 20 am frühen Montagmorgen in Fahrtrichtung Lübeck an der Anschlussstelle Grevesmühlen voll gesperrt worden. Ein Autofahrer sei wegen eines Bremsmanövers eines vorausfahrenden Fahrzeugs nach links ausgewichen und daraufhin in die Leitplanke geprallt, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.
Veröffentlicht:13.11.2023, 07:52

Artikel teilen:

Nach einem Unfall mit mehreren Verletzten ist die Bundesautobahn 20 am frühen Montagmorgen in Fahrtrichtung Lübeck an der Anschlussstelle Grevesmühlen voll gesperrt worden. Ein Autofahrer sei wegen eines Bremsmanövers eines vorausfahrenden Fahrzeugs nach links ausgewichen und daraufhin in die Leitplanke geprallt, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. Ein weiterer Wagen dahinter sei in der Folge nach rechts ausgewichen und ebenfalls mit der Leitplanke zusammengestoßen.

Insgesamt vier Menschen seien bei dem Unfall leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Die Autobahn wurde gegen sieben Uhr den Angaben der Polizei zufolge wieder freigegeben.