StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernVolksbanken Raiffeisenbanken sanieren 26 Spielplätze in MV

Aktion „Spielen? Aber sicher!”

Volksbanken Raiffeisenbanken sanieren 26 Spielplätze in MV

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Bereits zum 14. Mal hat die VR-Bankgenossenschaft die Aktion „Spielen? Aber sicher!” ins Leben gerufen – diese 26 Spielstätten werden in MV saniert.
Veröffentlicht:22.06.2022, 12:35

Artikel teilen:

Die Volksbanken Raiffeisenbanken veranstalten zum 14. Mal die Aktion, „Spielen? Aber sicher!”, eine Spielplatz-Sanierungsaktion bei der sich Kitas, Kindergärten, Schulen, Gemeinden oder Städte in Mecklenburg-Vorpommern bewerben können.

26 Einrichtungen werden von der VR-Bank gefördert

Romy Bauch vom Vorstand der VR-Banken spricht von knapp 100 eingegangenen Bewerbungen, aus den 26 Gewinner ernannt wurden. Die verlosten finanziellen Mittel sind für Spielplatz-Sanierungen gedacht. Bauch beglückwünschte nicht nur die Gewinner, sondern freut sich „als regional verwurzelte Bankengruppe Träger von Spielstätten bei den Instandsetzungen zu unterstützen“.

Aus der Region: Kinder können neuen Spielplatz bald kapern

Mit ihrer jährlichen Aktion möchten sie für mehr Sicherheit auf den Spielplätzen im Land sorgen. In den kommenden Wochen und Monaten werden bereits erste Sanierungsarbeiten durchgeführt. Bereits seit 2009 wurden 425 Spielstätten mit 775.00 von den VR-Banken gefördert.