StartseiteRegionalMecklenburg-VorpommernRentner fährt an Ampel zwei kleine Mädchen an

Unfälle

Rentner fährt an Ampel zwei kleine Mädchen an

Rostock / Lesedauer: 1 min

Zwei sieben und acht Jahre alte Mädchen wollten an einer Ampel in Rostock die Straße überqueren, als sie plötzlich unter ein abbiegendes Auto geraten.
Veröffentlicht:23.05.2023, 05:27

Artikel teilen:

Zwei Mädchen im Alter von sieben und acht Jahren sind in Rostock-Lichtenhagen am Montagabend gegen 18 Uhr von einem Auto angefahren und teils schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, überquerten die Kinder laut Zeugenaussagen an einer Fußgänger-Ampel an der Kreuzung Schleswiger Straße/Mecklenburger Allee bei Grün die Fahrbahn, als ein 82–jähriger Autofahrer in die Straße einbog und sie erfasste.

Die beiden Mädchen gerieten unter das Fahrzeug, konnten aber eigenständig aufstehen, nachdem das Fahrzeug durch den Fahrzeugführer zurückgesetzt wurde.

Die Siebenjährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und an den Armen. Die Achtjährige verletzte sich leicht. Beide Mädchen wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen. Auch ein Sachverständiger der Dekra wurde für die Untersuchungen hinzugezogen, hieß es.