StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizAuf Winterstraßen kommen Autos ins Rutschen

Wintereinbruch

Auf Winterstraßen kommen Autos ins Rutschen

Malchin / Lesedauer: 2 min

Schnee und Glätte behinderten den Verkehr in der Region und legten Baustellen lahm. Kinder indes hatten ihren Rodelspaß.
Veröffentlicht:29.11.2023, 17:45

Artikel teilen:

Malchin und Umgebung verwandelte sich am Mittwoch in eine weiße Winterlandschaft. Der Winterdienst hatte nicht nur auf den Straßen viel zu tun, um den Schnee wegzuschieben, auch auf Gehwegen waren die Mitarbeiter fleißig unterwegs.

Dennoch hatten Autofahrer mit den Winterverhältnissen zu kämpfen, wie auf der Landesstraße zwischen Neukalen und Malchin. Lkw blieben teilweise in Seitentaschen an der Straße stehen, um ein Rutschen nicht zu riskieren. Einige Kraftfahrer waren offenbar bei Glätte dennoch zu schnell unterwegs. 

Lkw fährt auf zwei Pkw auf

An einer Baustellenampel auf der B 104 bei Galenbeck kam kurz vor 13 Uhr ein Lkw bei Rot nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf zwei vor ihm stehende Pkw auf. Dabei entstand ein Schaden von rund 18 000 Euro. Die Straße war für circa zwei Stunden halbseitig gesperrt, so die Polizei. Der Lkw und ein Pkw mussten abgeschleppt werde.

Bei Grammentin rutschte gegen 7.30 Uhr ein Auto auf der Kreisstraße K 39 in einen Graben. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 3300 Euro. In der Poststraße in Malchin war kurz nach 9 Uhr ein Pkw gegen einen haltenden Transporter gerutscht. Hier gab es einen Schaden von rund 1000 Euro.

In der Region Teterow zählte die Polizei bis zu 12 Glätteunfälle. So rutschte am späten Nachmittag auf der L 23 bei Gnoien in Richtung Viecheln ein Lebensmittel-Laster in den Graben. Bei anderen Unfällen kamen Pkw ins Rutschen.

Kinder indes freuten sich über den Schnee. Die Steppkes der Kita „Waldzwerge“ in Gielow holten ihre Schlitten raus. Auch auf dem Spielplatz am Wall in Malchin entstanden mehrere Rodelbahnen. Auf den Baustellen ruhten unterdessen die Arbeiten, wie in der Mühlenstraße Malchin, im Reuterviertel und auf dem Markt in Stavenhagen.