StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizCorvette C5 wird zum Star der Malchiner Tuning-Show

Car–Sonnabend

Corvette C5 wird zum Star der Malchiner Tuning-Show

Malchin/Teterow / Lesedauer: 2 min

Car-Sonnabend in der Waldarena: Hier dreht sich alles um getunte Autos. Es gibt jede Menge Pokale zu gewinnen.
Veröffentlicht:17.06.2023, 17:02

Artikel teilen:

Die Tuning–Szene ist zurück in Malchin: Erstmals nach vier Jahren erlebt die Waldarena am Rande der Stadt wieder ein „Allcar“-Treffen. Seit dem Morgen rollen Dutzende aufgemotzte, umgebaute und mitunter auch zu kleinen Kunstwerken bemalte Autos auf den Platz. Darunter eine Corvette C 5, Baujahr 2001, die nicht nur die meisten Bewunderer findet, ihr Besitzer Stefan Fritz hatte auch die weiteste Anreise. Über fünf Stunden sei er mit dem Sportwagen aus Nürnberg kommend bis nach Malchin unterwegs gewesen, berichtete der 54-Jährige. In Malchin sei er zum ersten Mal, er sei aber jeden Monat mit dem Schmuckstück europaweit auf Tuning-Treffen unterwegs, so in Ungarn, Italien oder Österreich.

Die Flügeltüren, die großen Felgen oder der Achtzylindermotor sorgten nun auch schnell in Malchin für Staunen. Er habe die Corvette damals als Neuwagen für 58.000 Euro gekauft. „Das ist die Art von Sportwagen, die man noch finanzieren kann“, meinte der Nürnberger, dessen Auto bereits am Vormittag ein heißer Anwärter auf mindestens einen der Pokale war, die die Veranstalter im Laufe des Treffens vergeben.

Gern darf auch ein Blick unter die Motorhaube geworfen werden.
Gern darf auch ein Blick unter die Motorhaube geworfen werden. (Foto: Torsten Bengelsdorf)

Auch der Kilometerstand zählt

„Wir suchen uns für die Pokale nicht nur die schönsten Autos aus, sondern auch das älteste oder das mit dem höchsten Kilometerstand“, sagte Jo-Anne Höppner, eine der Organisatoren des Treffens, das am Sonnabend noch bis etwa 18 Uhr gehen soll. Für die 22-jährige Malchinerin ist es die erste Tuning-Show, die sie selbst organisiert. „Ich bin schon auf vielen Tuning-Treffen gewesen und dachte mir, dass so etwas auch mal wieder in Malchin gemacht werden könnte. Der Platz hier bietet sich dafür an und Malchin liegt ja auch schön zentral“, sagte Köppen. Auch im nächsten Jahr wolle sie die Tuning-Freunde wieder nach Malchin holen.

Ein Auto-Fan kam schwer bewaffnet in die Waldarena.
Ein Auto-Fan kam schwer bewaffnet in die Waldarena. (Foto: Torsten Bengelsdorf)
Manches Auto gleicht einem kleinen Kunstwerk.
Manches Auto gleicht einem kleinen Kunstwerk. (Foto: Torsten Bengelsdorf)