StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizDargun hat in diesem Jahr eine Schützenkönigin

Schützenfest

Dargun hat in diesem Jahr eine Schützenkönigin

Dargun / Lesedauer: 1 min

Beim Königsschießen in Dargun traten 26 Schützen und Schützinnen an. Am treffsichersten zeigte sich eine Frau.
Veröffentlicht:19.06.2023, 15:08

Artikel teilen:

Beim Königsschießen in Dargun hatte diesmal eine Frau die Nase vorn. Helli Antenen aus Zarnekow hat es am Wochenende auf den Thron als Schützenkönigin geschafft. Damit ist zum vierten Mal in der Geschichte des Schützenvereins eine Frau die beste Schützin. Ihr Mann Hartmut Antenen hatte den Titel um wenige Ringe verpasst und wurde Erster Ritter. Frank Rosin bekam die Urkunde für als Zweiten Ritter verliehen. Auch der Letztplatzierte wurde geehrt und zum Schwarzen Ritter benannt, Stefan Schwarz.

Auch ein Bürgerkönig ermittelt

Insgesamt traten am Sonnabend 26 Schützen zum Königsschießen auf Scheibe an. Auf einer 50-Meter-Bahn erhielt jeder mit dem Kleinkaliber fünf Schuss und einen Köngigsschuss. Die Zahl des Letzteren wurde mit dem vorangegangenen Ergebnis multipliziert.  Unter Nichtmitgliedern des Vereins wurde der Bürgerkönig ermittelt. Hier setzte sich Lukas Haunschild durch.

Am Sonntag war für alle Titelträger die feierliche Proklamation. Auch seien beim Schützenfest Spiele wie Taubenstechen oder Nageln gut von den Besuchern angenommen sowie ausgelassen getanzt worden, hieß es. 

Schützenkönigin Helli Antenen, Erster Ritter Hartmut Antenen, Zweiter Ritter Frank Rosin und Schwarzer Ritter Stefan Schwarz (v. rechts) holten sich beim Schützenfest die Titel in Dargun.
Schützenkönigin Helli Antenen, Erster Ritter Hartmut Antenen, Zweiter Ritter Frank Rosin und Schwarzer Ritter Stefan Schwarz (v. rechts) holten sich beim Schützenfest die Titel in Dargun. (Foto: ZVG/Schützenverein)