StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizDas fordern die Teterower Stadtvertreter von ihrem Citymanager

Innenstädte

Das fordern die Teterower Stadtvertreter von ihrem Citymanager

Teterow / Lesedauer: 2 min

Bei seiner künftigen Arbeit soll der Citymanager sein Augenmerk verstärkt auf die einheimische Wirtschaft richten. Das hat der Wirtschaftsausschuss der Stadt gefordert.
Veröffentlicht:12.05.2023, 05:25

Artikel teilen:

Die bisherige Bilanz des Teterower Citymanagers war jetzt auch ein Thema in der Sitzung des Wirtschaftsausschusses. Vor wenigen Tagen hatte der Vorsitzende der Teterower CDU–Stadtfraktion, Matthias Hantel, moniert, dass er Citymanager Henry Voß, der seit einem halben Jahr im Amt ist, vor allem als „Adjutanten“ von Bürgermeister Andreas Lange (parteilos) wahrgenommen habe, der sich vor allem um die Organisation von Festen kümmere. Zu einem ähnlichen Fazit kamen jetzt auch die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses.

Stadtvertreter verweisen auf Stellenausschreibung

Stadtvertreter Johann Priwitzer brachte seine Erwartung zum Ausdruck, dass er vom Citymanager vor allem auch Ergebnisse im Bereich der Wirtschaftsförderung sehen wolle. Schließlich sehe das auch die Stellenbeschreibung vor.

Feste zu organisieren sei ja schön und gut, vorher müsse das Geld dafür aber auch verdient werden, pflichtete ihm sein Fraktionskollege Jürgen Wasner bei. Voß, der Gast der Sitzung war, erklärte, dass er derzeit vor allem Aufgaben abarbeite, die ihm vom Bürgermeister aufgetragen worden seien. Offenbar, so war man sich im Ausschuss einig, setze der Rathauschef beim Einsatz seines Citymanagers die falschen Prioritäten. „Das Hauptaugenmerk sollte auf den Bereich Wirtschaftsförderung und Fördermittelakquise gerichtet sein. Das sollten wir dem Bürgermeister so auch noch einmal klar machen“, meinte der Ausschussvorsitzende Matthias Schmitus (AfD).

Bäckermeister Olaf Jaretzke — er war Gastgeber der Sitzung — bedauerte, dass es der Citymanager während seiner Tätigkeit in Teterow bisher nicht geschafft habe, sich bei ihm vorzustellen.