StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizLetztmalig Neuauflage für Tourismus-Faltkarte geplant

Tourismus

Letztmalig Neuauflage für Tourismus-Faltkarte geplant

Malchin / Lesedauer: 1 min

Die touristische Karte mit Coupon-System in der Region ist bei Urlaubern beliebt und dadurch vergriffen. Eine neue Auflage soll es aber noch geben.
Veröffentlicht:05.12.2023, 11:57

Artikel teilen:

Die kleine Faltkarte für den Kummerower und Malchiner See bleibt weiter ein wichtiges Marketinginstrument im Tourismus. Trotz verstärkter Digitalisierung war das analoge Infomaterial sehr beliebt bei den Urlaubern. Mit Coupons werden diese  weiter durch die Region geleitet, können an verschiedenen Orten Rabatte einlösen.

Nur ein kleiner Teil noch verfügbar

Die Karte enthält diverse Tipps, was man in der Region alles machen kann. Wie Lisa Ruschin, Wirtschafts- und Tourismusförderin beim Regionalen Unternehmensnetzwerk (RUN), sagte, war die dritte Auflage von 15 000 Stück in diesem Jahr fast vergriffen. Nur ein kleiner Teil sei noch verfügbar.

Deshalb sei geplant, im nächsten Jahr noch eine vierte und letzte Auflage zu drucken. Das Netzwerk habe alles in Bewegung gesetzt, um vorerst letztmalig Geld für dieses Projekt zu bekommen. Die Karte soll aktualisiert und überarbeitet werden und nächstes Jahr in einer Auflage von 25 000 Stück erscheinen.

Bis Jahresende werden noch Änderungen aufgenommen, so Ruschin. Für jeden Hinweis sei man dankbar. In der Planung sei man schon gut vorangekommen.

Ruschin glaubt, dass noch vor Ostern die neue Karte in den Tourismus-Informationen und Einrichtungen zur Verfügung stehen wird. Ob es danach diese weiter in Neuauflagen geben wird, bleibt indes offen.

Kurabgabe immer noch in der Diskussion

Gedanken werde man sich machen müssen, wie künftig der Druck weiter finanziert werden kann. Schließlich nehmen die Urlauber das Angebot sehr gut an. Ein wichtiger Aspekt werde dabei die Kurabgabe sein, die innerhalb der Tourismusregion Mecklenburgische Schweiz ins Auge gefasst wird. Hier laufen die Diskussionen noch.