Bald mit Vornamen

Malchin möchte "Marcus-Stadt" werden

Malchin / Lesedauer: 1 min

Im nächsten Jahr will sich Malchin einen Vornamen zulegen, wenn die Stadtvertreter denn zustimmen.
Veröffentlicht:24.11.2018, 16:29
Aktualisiert:

Von:
  • Author ImageTorsten Bengelsdorf
Artikel teilen:

Die Stadt Malchin will nächstes Jahr einen neuen Anlauf nehmen, um sich einen Vornamen zuzulegen. Bürgermeister Axel Müller kündigte an, den Stadtvertretern den Namen „Marcus-Stadt” vorzuschlagen. Siegfried Marcus wurde 1831 in Malchin geboren und wird mit der Erfindung des Automobils in Verbindung gebracht. Er hatte als Erster Benzin in einem Verbrennungsmotor zum Antrieb eines Wagens eingesetzt.

Von Städten mit "Vornamen" umzingelt

Allerdings ist die „Marcus-Stadt” in Malchin umstritten. Der Erfinder sei längst nicht so bekannt wie beispielsweise Fritz-Reuter, mit dem sich die Nachbarn in Stavenhagen schmücken, heißt es von Kritikern. Auch sonst ist Malchin von Städten mit "Vornamen" umgeben: Müritzstadt für Waren, Bergringstadt in Teterow und sogar die kleine Stadt Neukalen darf sich höchst offiziell „Peenestadt” nennen.