StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizTodesfahrt auf der B 104 – Polizei tritt bei Ermittlungen auf der Stelle

Frau gestorben

Todesfahrt auf der B 104 – Polizei tritt bei Ermittlungen auf der Stelle

Malchin / Lesedauer: 2 min

15 Wochen ist es nun her, dass in der Stavenhagener Straße von Malchin eine junge Frau angefahren und einfach liegen gelassen wurde. Doch was ist hier genau passiert?
Veröffentlicht:10.04.2023, 12:34

Artikel teilen:

Auch zu Ostern gab es noch keine Gewissheit: 15 Wochen nach dem tödlichen Unfall in der Stavenhagener Straße von Malchin ist die Polizei nach eigenen Angaben bei ihren Ermittlungen zum genauen Ablauf des Geschehens noch nicht wesentlich weiter gekommen.


Bei dem Unfall in der Nacht zum 2. Weihnachtsfeiertag war eine 23-jährige Frau beim Überqueren der Bundesstraße von einem Auto erfasst und getötet worden. Ihre Leiche war erst am nächsten Morgen auf einer Wiese neben der Fahrbahn gefunden worden. Fast 20 Stunden nach dem Unfall meldete sich die 21-jährige Fahrerin eines Golfs bei der Polizei und berichtete, dass sie nur einen Knall gehört habe. Von einem Zusammenstoß mit einer Person will sie nichts bemerkt haben.

Mehr hier: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

An dieser Darstellung gibt es allerdings wegen der schweren Verletzungen des Opfers und den starken Beschädigungen an dem Auto Zweifel. Sollte der Frau Fahrerflucht nachgewiesen werden, würde sie sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten müssen. Die Polizei erhofft sich vor allem von der Auswertung von Handy-Daten weitere Aufschlüsse. Allerdings sollen auch dazu noch keine Ergebnisse vorliegen. Der Unfall hatte in Malchin Entsetzen und und große Betroffenheit ausgelöst.

Unterdessen stößt bei einigen Anwohnern auf Unverständnis, dass in der Stavenhagener Straße immer noch etliche Straßenlampen am späten Abend nicht eingeschaltet werden, obwohl das Rathaus nach dem tödlichen Unfall hier Verbesserungen angekündigt hatte. Stellenweise funktioniere hier nur jede dritte Leuchte, heißt es. Dagegen sei der Busbahnhof nach 21 Uhr hell erleuchtet, obwohl zu dieser Zeit hier gar keine Busse mehr unterwegs sind.