StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizSPD befragt Malchiner per Postkarte zum Marktpoller

Umfrage zu Straßensperrung

SPD befragt Malchiner per Postkarte zum Marktpoller

Malchin / Lesedauer: 2 min

Die Aktion stößt auf großes Interesse und läuft noch bis Pfingsten. Danach sollen die Stimmen ausgezählt werden.
Veröffentlicht:22.05.2023, 19:30

Von:
  • Torsten Bengelsdorf
Artikel teilen:

Offen lassen oder im Sommer für den Durchgangsverkehr schließen? Die SPD will es nun von den Malchinern wissen: Wie denken sie über die zeitweise Sperrung der Straße am Markt. Stadtvertreter René Malgadey und der Landtagsabgeordnete Thomas Krüger haben deshalb eine große Postkarten–Aktion gestartet. Die Karten seien an alle Malchiner Haushalte verteilt worden. Die Bürger können hier ankreuzen, entweder: Ja, schließt die Straße im Sommer für den Durchgangsverkehr oder Nein, lasst die Straße offen. Eine Vielzahl von Karten sei bereits an das SPD–Bürgerbüro in der Basedower Straße zurückgeschickt worden.

Gegner und Befürworter halten sich bisher die Waage

„Offensichtlich bewegt das Thema die Stadt“, schätzt Thomas Krüger ein. Und René Malgadey sagt dazu: „Alle reden von Bürgerbeteiligung. Wir machen es einfach mal.“ Mitmachen lohne sich noch, da sich Befürworter und Gegner der Straßensperrung bei den bisher eingegangenen Postkarten die Waage halten.

Lesen Sie auch: Malchin macht still und heimlich die Einbahnstraße auf

Die Stadt will zumindest in den Sommermonaten an der Zufahrt zur Straße am Markt einen automatischen Poller aufstellen. Damit würde die Straße gegenüber vom Rathaus quasi zu einer Fußgängerzone werden, was vor allem der Außengastronomie zugute kommen soll.

Erstaunliche Meinung bei Geschäftsleuten

Eine Umfrage des Nordkurier unter den Geschäftsleuten an der Marktstraße hatte Anfang Mai aber Erstaunliches ergeben. Nur zwei stimmten für den Poller, zwei sprachen sich für eine Testphase aus, während vier strikt dagegen waren, vor allem weil die Kunden dann nicht mehr direkt bis zu den Geschäften fahren könnten. Kritiker verweisen aber auch darauf, dass mit einem Poller an der Marktstraße der Durchgangsverkehr in der Innenstadt erheblich beeinträchtigt werde.

Am Montagabend (22. Mai) sollte sich der Bau–Ausschuss erneut mit dem Thema befassen. Die Entscheidung, ob der Poller kommt oder nicht, sollte dann der Hauptausschuss am 13. Juni treffen. Allerdings tagt dieses Gremium in Malchin unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die Postkarten–Aktion der SPD läuft noch bis Pfingsten, dann werde sie ausgewertet.