StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizWas hat der neue Waldarena-Verein vor?

Pächter-Wechsel

Was hat der neue Waldarena-Verein vor?

Malchin / Lesedauer: 1 min

Malchins Festplatz am Hainholz hat seit Jahresbeginn einen neuen Pächter. Und der will das Areal jetzt offenbar richtig in Schwung bringen.
Veröffentlicht:12.02.2024, 17:45

Artikel teilen:

Die Waldarena im Malchiner Hainholz soll in Zukunft als Veranstaltungsstätte noch mehr an Bedeutung gewinnen - und das auch überregional. Das hat sich der neue Pächter des Festplatzes, der Malchiner Waldarena-Verein, vorgenommen, der den Platz künftig bewirtschaftet und vermarktet.

Viele Erneuerungen stehen an

Ziel sei eine Neugestaltung des Areals, vor allem des Eingangsbereichs, der derzeit nicht gerade einladend aussieht. Erneuert werden sollen die Kassenhäuschen, Parkplätze sollen angelegt und barrierefreie Toilettenräume geschaffen werden, wie Vereins-Sprecher Dennis Burmeister mitteilte. Dazu wolle sich der Verein um Spenden, Sponsoren und um Fördermittel bemühen.

Der Verein sei aber auch auf der Suche nach weiteren Veranstaltern, die den Festplatz noch weiter beleben könnten. Besonderen Wert lege der Waldarena e. V. dabei auf Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

Eine enge Zusammenarbeit strebe der Verein mit den Motoballern des MCS "Kobra" an. "Die Motoballer sind herzlich dazu eingeladen, sich im Förderverein ,Waldarena' zu engagieren und sich mit ihren Ideen und Vorstellungen einzubringen", erklärte Burmeister.

Geführt wird der Verein von Andrea Schmidt und Daniel Witt, die mit ihrer Veranstaltungs GbR eine Reihe von Events in der Region organisieren, wie zum Beispiel das Malchiner Stadtfest.