StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizWer in Teterow zur Kommunalwahl antritt – wie Parteien Kandidaten suchen

Wahlen 2024

Wer in Teterow zur Kommunalwahl antritt – wie Parteien Kandidaten suchen

Teterow / Lesedauer: 3 min

Im kommenden Jahr wird auch in Teterow ein neues Stadtparlament gewählt. Die Suche nach Kandidaten haben die Parteien längst begonnen.
Veröffentlicht:25.09.2023, 17:30

Artikel teilen:

Am 9. Juni des kommenden Jahres wird bei den Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern darüber abgestimmt, wie die Kreistage, Stadt- und Gemeindevertretungen für die nächsten fünf Jahre besetzt sind. Auch wenn bis dahin noch einiges an Wasser die Peene herunterfließen wird, sind die Vorbereitungen für den Wahlgang in Teterow schon in vollem Gange. Quer durch die Parteien und Wählergemeinschaften beginnt man sich schon jetzt für die Abstimmung zu rüsten.

CDU seit der Wende stärkste Fraktion

Seit der Wende 1990 stellt die CDU in Teterow die stärkste Fraktion. Sieben Mitglieder sind es derzeit. Und geht es nach Fraktionschef Matthias Hantel, soll das auch nach dem 9. Juni 2024 so bleiben. Das ist das erklärte Ziel der Union.

Bis Oktober wollen die Christdemokraten ihre Mannschaft für die Kommunalwahlen zusammen haben. Hantel selbst wird wieder auf dem Wahlzettel stehen. Er war beim letzten Urnengang 2018 der Stimmenkönig seiner Partei. 900 Mal wurde sein Name angekreuzt.

Übertroffen wurde er seinerzeit nur vom derzeitigen AfD-Fraktionsvorsitzenden Mathias Schmitus, der es auf 1200 Wählerstimmen brachte. Ob die AfD der CDU den Rang als stärkste Fraktion abläuft, darüber will Schmitus nicht spekulieren.

„Natürlich gibt es regelmäßig Umfragen für Bund und Land. Und die schauen gut aus für die AfD. Wie sich das am Ende auf die Stadt auswirkt, das werde erst der Wahltag zeigen“, meint er. Schließlich seien Kommunalwahlen vor allem Personenwahlen. Kandidaten für ihre Wahlliste habe die Teterower AfD schon jede Menge. Fünfzehn an der Zahl. Schließlich gehe es ja nicht nur um die insgesamt 21 Sitze in der Stadtvertretung, sondern auch um die Besetzung der Ausschüsse. Derzeit stellt die AfD vier Abgeordnete im Stadtparlament.

Einladung an engagierte Interessenten

Auch bei den Teterower Sozialdemokraten ist die Kommunalwahl 2024 schon lange ein Thema, sagt die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Grit Schmelzer. „Wir werben schon seit geraumer Zeit dafür, auf unserer Liste zu kandidieren. Wer sich kommunalpolitisch engagieren möchte, ist herzlich eingeladen, bei uns mitzumachen“, sagt Grit Schmelzer.

Wer letztendlich für die SPD auf dem Stimmzettel landet, das entscheidet sich auf einer Mitgliederversammlung im Januar. Für sie selbst geht 2024 ihre erste Legislaturperiode als Stadtvertreterin zu Ende. Eine bewegte und nicht immer einfache Zeit, wie sie sagt. Trotz aller Querelen, die es gab, steht für Grit Schmelzer fest, dass sie auf jeden Fall wieder als Kandidatin antreten werde.

„Wir stehen in der Verantwortung und wollen etwas für unsere Stadt bewegen“. In der Unabhängigen Teterower Fraktion hat die Kommunalwahl 2024 am Montagabend das erste Mal auf der Tagesordnung gestanden.

„Wir werden uns wieder mit voller Manpower auf die Wahl vorbereiten und versuchen, wieder ein gutes Ergebnis zu erzielen“, lässt UTF-Fraktionschef Jürgen Dettmann wissen. Worauf alle Parteien im Vorfeld der Wahl vereint hinweisen: Um für eine Partei zu kandidieren, muss man nicht das entsprechende Parteibuch haben.