StartseiteRegionalMecklenburgische SchweizIn Neukalen ziehen Prinzenpaar und Elferrat in die Johanneskirche ein

Karneval

In Neukalen ziehen Prinzenpaar und Elferrat in die Johanneskirche ein

Neukalen / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Mal hat Neukalen einen Karnevalsgottesdienst gefeiert. Die etwas lockere Andacht hat nicht nur den Narren gefallen, auch der Pastor hatte seinen Spaß.
Veröffentlicht:12.02.2024, 16:45

Artikel teilen:

Bevor am Aschermittwoch alles wieder vorbei ist, durften sich die Karnevalisten in Neukalen am Rosenmontag noch Gottes Segen abholen, und das zum ersten Mal nach ganz langer Zeit. Zu verdanken hatten sie dies ihrer Prinzessin Bianca I., die diese Idee für die 66. Session hatte. Als Vorsitzende des Kirchengemeinderates brauchte Bianca Braatz Pastor Jens-Uwe Goeritz nicht lange davon überzeugen. "Ich bin immer für jede Schandtat zu haben", meinte er. "Wieso auch nicht?" Kirche müsse da sein, wo die Leute sind.

Ursprung im christlichen Glauben

Karneval hat schließlich seinen Ursprung im christlichen Glauben. Nur sei Kirche hierzulande nicht darauf vorbereitet, bedauerte er. Denn Texte dafür gebe es nicht. So machte er sich selbst einen Reim, wählte eine Wundererzählung aus der Bibel, in der Jesu von Nazareth und seine Mutter Maria zu Gast auf einer Hochzeitsfeier zu Kana waren und der Wein ausgegangen war. Dort soll Jesu sein erstes Wunder vollbracht und Wasser in Wein verwandelt haben.

Brian Kasch steckte Pastor Jens-Uwe Goeritz einen Button der Narren an den Talar.
Brian Kasch steckte Pastor Jens-Uwe Goeritz einen Button der Narren an den Talar. (Foto: Kirsten Gehrke)

Feste bringen Freude ins Leben, wollte der Pastor damit sagen und wünschte den Narren, dass sie aus Neukaledonien Trübsal für immer verbannen sollten. Unter Orgelklängen waren Prinzenpaar und Elferrat feierlich in die Kirche eingezogen. Am Ende bekam der Pastor als Dank noch einen Button der Narren an den Talar gesteckt.