StartseiteRegionalMüritz170. Volksfest in Malchow — diese Straßen sind dicht

Vollsperrungen

170. Volksfest in Malchow — diese Straßen sind dicht

Malchow / Lesedauer: 4 min

Das 170. Malchower Volksfest ist der Höhepunkt der Saison in der Inselstadt. Bis Sonntag läuft es, doch es bringt Einschränkungen mit sich.
Veröffentlicht:06.07.2023, 14:15

Artikel teilen:

Weil beim 170. Malchower Volksfest, das bis Sonntag läuft, viele Besucher zu Fuß in der Inselstadt unterwegs sind, sind diverse Straßen in der Stadt für die gesamte Festdauer oder für einzelne Veranstaltungen gesperrt. Zu den für das gesamte Festwochenende dicht gemachten Abschnitten gehört der Buchenwaldweg ab Kreuzung Ladestraße bis Trostfeld von Freitag, 8.30 Uhr, bis zum Sonntag, 24 Uhr. Die Vollsperrung gilt auch für Taxis. Der Taxistand ist gegenüber der Rampe der ehemaligen Molkerei.

Absolutes Halteverbot ausgesprochen

Der Kfz–Verkehr wird über die Wilhelm–Pieck–Straße — Ladewigallee — Buchenwaldweg — Trostfeld — Ladestraße bis auf die Bahnhofstraße umgeleitet. In der Zeit von Freitag, 8 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr, besteht in der Güstrower Straße sowie in der Bahnhofstraße absolutes Halteverbot. Weiterhin wird für das gesamte Wochenende die Ladestraße einseitig und der Buchenwaldweg in beide Fahrtrichtungen mit dem VZ 286 (eingeschränktes Halteverbot) beschildert.

Ab 8.30 Uhr Freitagmorgen sind die Güstrower Straße und die Kirchenstraße ab Kreisverkehr sowie die Einfahrt Mühlenstraße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die BAB 19 — Abfahrt Malchow. Des Weiteren ist die Bahnhofstraße ab Ecke Rostocker Straße voll gesperrt und auch eine Einfahrt in den Kreisverkehr der Bahnhofstraße aus Richtung Gartenstraße und Stauffenbergstraße ist nicht möglich.

Bildergalerie: Volksfest Ahoi - Malchower machen ihren See unsicher

Nach dem Kinderumzug wieder freie Fahrt

In der Zeit von 9.30 Uhr bis 11 Uhr erfolgt am Freitag eine gleitende Vollsperrung von der Schulstraße (Fleesenseeschule) in Richtung Friedenstraße — Straße der Jugend — Birkholz — Clara–Zet–kin–Ring — Kreisverkehr in Richtung Kirchenstraße — Güst–rower Straße — Bahnhofstraße — Abzweig „Alte Molkerei (Buchenwaldweg) — Volksfestplatz. Nach dem Passieren des Kinderumzuges werden die Straßenzüge wieder freigegeben. Anlässlich eines Opfergedenkens am Gedenkstein in der Gartenstraße erfolgt Freitag eine Sperrung dieses Straßenbereiches zwischen Einmündung Gartenstraße, Bergstraße und August–Bebel–Straße zwischen 10 Uhr und 14 Uhr.

Bildergalerie Kinderfestumzug: ▶ So farbenfroh war der Kinderfestumzug in Malchow (Video)

Fackelumzug nach dem Feuerwerk

Freitagabend wird die Kirchenstraße hinter der Kreuzung Mühlenstraße bis Kreuzungsbereich Kurze Straße — Lange Straße  ab 19 Uhr voll gesperrt. Zum Feuerwerk ist zusätzlich von 22 Uhr bis 24. Uhr der Erddamm dicht. Die Mühlenstraße wird für diesen Zeitraum als Sackgasse ausgeschildert. Nach dem Feuerwerk erfolgt ein Fackelumzug von der Drehbrücke über die Kirchenstraße — Güstrower Straße bis zum Volksfestplatz. Abgesichert wird die gleitende Vollsperrung mit Unterstützung der Feuerwehr.

Zufahrt zur Mühlenstraße nicht möglich

Wegen des großen Festumzuges am Sonnabend, 8. Juli, erfolgt eine Straßensperrung der Klosterstraße ab 8 Uhr sowie die Vollsperrung des Stämmenbergs — Erddammes — Lange Straße — Kurze Straße — Kirchenstraße
— Güstrower Straße — Bahnhofstraße — bis Volksfestplatz. Des Weiteren ist die Zufahrt zur Klosterstraße von der B 192 kommend gesperrt. Die Zufahrt zur Kirchenstraße aus der Mühlenstraße kommend, ist nicht möglich. Der Umzug wird vom Veranstalter begleitet und an Straßeneinmündungen zusätzlich abgesperrt. Ebenfalls werden Nebenstraßen der Güstrower Straße und der Bahnhofstraße (Bergstraße, Gartenstraße, Rosa–Luxemburg–Straße und Wilhelm–Pieck–Straße) sowie die Stauffenbergstraße hinter der Einfahrt Edeka gesperrt. Nach dem Passieren des Festumzuges werden die Straßenzüge wieder freigegeben. Während der Rückführung der Stadtfahne, vom Volksfestplatz zum Neuen Markt, wird der Marschblock vom Veranstalter am Samstag zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr begleitet.

Besondere Regelung für Handwerkermarkt

Für den traditionellen Handwerkermarkt werden am Sonntag, 9. Juli, die Kirchenstraße, die Güstrower Straße und die Stauffenbergstraße hinter der Zufahrt zum Alten Kirchhofsweg voll gesperrt. Die Zufahrt aus Richtung Mühlenstraße wird nicht möglich sein. Weiterhin wird die Lange Straße im Bereich der Drehbrücke nicht befahrbar sein. Die Sperrung erfolgt von 6 Uhr bis 17 Uhr.

Als Parkmöglichkeit empfiehlt das Veranstalter das Gelände hinter dem alten Güterbahnhof.