StartseiteRegionalMüritzIn Malchow gibt es eine U-Bahn - aber nicht für lange

Sehenswert

In Malchow gibt es eine U-Bahn - aber nicht für lange

Malchow / Lesedauer: 1 min

Seit Ende letzter Woche steht ein kompletter U-Bahn-Zug in der Nähe des alten Malchower Bahnhofsgebäudes. Ein neues Verkehrsmittel für die Inselstadt?
Veröffentlicht:29.11.2023, 06:32

Artikel teilen:

Mancher, der in den letzten Tagen auf der Bahnhofstraße stadteinwärts fuhr, mag sich verwundert die Augen gerieben haben: In der Nähe des Bahnhofs steht ein Zug, wie man ihn an der Müritz nicht gewohnt ist.  Ein aus sechs Doppeleinheiten bestehender Verbund der Hamburger Hochbahn ist dort zu sehen, von der Straße aus problemlos zu erkennen. Diese Fahrzeuge vom Typ DT3-ETG-N kennt man eigentlich aus dem Hamburger Nahverkehrsnetz, wo sie viele Jahrzehnte lang als U-Bahn unterwegs waren.

Hier werden die Waggons zerlegt

Doch wer nun gehofft hatte, dass es in der Inselstadt demnächst ein neues Verkehrsmittel geben könnte, sieht sich enttäuscht. Für diese Fahrzeuge ist in Malchow Endstation, und das im wörtlichen Sinne. Nachdem sie im Oktober in Hamburg ihre letzte Fahrt gemacht hatten, wurden die insgesamt zwölf Fahrzeuge einige Wochen später mit einer Diesellok nach Malchow gezogen. Hier warten sie nun auf ihre Verschrottung. In einem Fachbetrieb sollen sie zerlegt werden. 

Keine Rostschäden

Das ist insofern bedauerlich, als diese aus der Zeit um 1970 stammenden Exemplare einerseits bis heute keine Rostschäden aufweisen und andererseits immer wieder modernisiert wurden. Eine große Renovierung ist aus dem Jahr 1999 dokumentiert, eine letzte Revision fand um 2018 statt. Der Gesamtzustand ließe gewiss auch eine standortgebundene Weiterverwendung zu, zum Beispiel als Jugendtreff. Dazu würde das bunte Farbkleid passen, das kreative Menschen den Waggons bereits verpasst haben.