StartseiteRegionalMüritzJugendliche von der Müritz stellen Fußballturnier auf die Beine

Sport

Jugendliche von der Müritz stellen Fußballturnier auf die Beine

Waren / Lesedauer: 2 min

Sie haben Bock auf Kicken und auf  Turnieratmosphäre. Darum organisieren junge Warener einen eigenen Cup mit prominenter Unterstützung. 
Veröffentlicht:14.06.2023, 12:33

Artikel teilen:

Sie stehen regelmäßig auf dem Platz. Doch was Leandro Bremer, Florian Nischik und Malte Hinkel vermissen, ist der Zauber von Turnieren. Den kennen die drei A–Jugend–Spieler des SV Waren 09 noch von Hallenturnieren aus ihrer Kindheit. „Die Stimmung ist was ganz Besonderes. Wenn du einen Lauf hast und vom Publikum getragen wirst, kann es ganz weit gehen, auch gegen stärke Gegner“, sagt Leandro Bremer. 

Lesen Sie auch: Schüler aus Waren überzeugen bei Jugend debattiert

Zehn Teams haben sich bereits angemeldet

Weil es das in ihrer Heimatstadt Waren für ihre Generation nicht gibt, haben die drei beschlossen, selbst ein Turnier auf die Beine zu stellen und mit Klara Schnur haben sie eine engagierte Mitstreiterin in der Clique, die auch gleich ihren Vater in die Spur geschickt hat.

Toralf Schnur, Unternehmer und Stadtvertreter, unterstützt die Jugendlichen bei ihrer Idee. „Ich finde das toll, helfe gerne, lasse sie aber auch machen und Erfahrungen sammeln“, sagt Toralf Schnur. Regelmäßig fährt er mit seinem Sohn zu Hansa–Spielen ins Ostseestadion und feuert auch die Teams in Malchow und Waren von der Tribüne an. 

Über zehn Teams haben sich schon für den ersten „Chicken–Cup“ angemeldet, erzählt Malte Hinkel stolz.  Am 1. Juli ab 15 Uhr beginnt der Einlass im Müritzstadion und um 16 Uhr wird Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD) die erste Partie anpfeifen. Auf Kleinfeld spielen parallel dann vier Teams mit jeweils sechs Feldspielern und einem Torwart zwölf Minuten lang. Der Sieger bekommt dann den Wanderpokal, der natürlich die Form eines Huhns hat.