StartseiteRegionalMüritzLebensmittel-Laster auf A19 bei Röbel verunglückt

Autobahn gesperrt

Lebensmittel-Laster auf A19 bei Röbel verunglückt

Röbel / Lesedauer: 1 min

Die A19 bei Röbel bleibt nach einem Unfall bis zum Nachmittag gesperrt. Der Verkehr in Richtung Rostock wird über die B198 und B103 umgeleitet.
Veröffentlicht:01.09.2020, 08:33
Artikel teilen:

Auf der Autobahn 19 bei Röbel (Mecklenburgische Seenplatte) ist am Dienstag ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen verunglückt. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Fahrer zwischen den Abfahrten Röbel und Waren nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gekippt.

Mehr lesen: Lkw übersieht in Stralsund Schülerin (12) beim Abbiegen.

Zur Bergung sollte die Autobahn bis zum Nachmittag in Fahrtrichtung Rostock gesperrt werden, so dass der Verkehr nach Norden über die Bundesstraßen 198 und 103 via Plau umgeleitet wird. Der 31-jährige Fahrer kam verletzt in eine Klinik. Die Höhe des Schadens sei noch unklar. Als Unfallursache wurden gesundheitliche Probleme beim Fahrer angegeben.

Mehr lesen: Junger Lkw-Fahrer kracht nach Sekundenschlaf gegen Straßenbaum