StartseiteRegionalMüritz"Müritz hilft" braucht selbst Hilfe

Flüchtlingshilfe und Ehrenamt

"Müritz hilft" braucht selbst Hilfe

Waren / Lesedauer: 3 min

Es fehlt dem Verein an Geld und Mitgliedern. Das könnte angesichts der aktuellen Flüchtlingslage, die auch auf Waren zukommen könnte, fatale Folgen haben.
Veröffentlicht:28.09.2023, 16:21

Artikel teilen:

Ein Benefizkonzert soll der Rettungsanker für den Verein „Initiative Müritz hilft“ sein, um den es aktuell eher schlecht bestellt ist, denn er braucht Geld und Mitglieder. Beides soll das Konzert bescheren.

Verein braucht vor allem neue Mitstreiter

Die Zahl der aktiven Mitglieder ist deutlich gesunken, weil die Jüngeren zum Studium oder zum Job gezogen sind. Ältere können sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr wie gewohnt einbringen. Der Verein bangt um seine Existenz. Der Verein entstand aus einer Facebook-Gruppe, die sich 2015 gebildet hatte, als syrische Flüchtlinge Deutschland und auch die Müritzregion erreichten. Damals engagierten sich die Mitglieder für Geflohene.

Diese Erfahrungen waren auch zu Beginn des Krieges in der Ukraine, als wieder zahlreiche Flüchtlinge an die Müritz kamen, eine große Stütze für die Stadt Waren, denn die Vereinsmitglieder konnten wieder helfen. Die Stadt Waren hatte zum Beispiel einen Teil der Mietkosten für das Café International am Alten Markt übernommen.

Dort hatte der Verein einen Raum für die tägliche Arbeit, den Deutschunterricht, ein regelmäßiges Frauencafé und andere Zusammenkünfte. Auch dieser Treffpunkt steht auf der Kippe, weil der Vertrag vom Verein zum Ende des kommenden Monats gekündigt wurde, weil die noch übrigen Spendengelder für einen Sprachkurs an der Volkshochschule eingesetzt wurden, „was eigentlich die Aufgabe des Landkreises gewesen wäre“, hieß es vom Verein. Mit weiteren Spendengeldern, könnte das Domizil weiter bestehen. „Vor allem die Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache und die Vernetzung mit den Einheimischen sind ganz wichtige Themen. Wir sind auch Anlaufstelle für Hilfsangebote, wenn die Situation sich wieder zuspitzt“, das ginge über die Website mueritz-hilft.org, informierte Vereinsmitglied Ritva Marx.

Über die Internetseite ist es auch möglich, sein Hilfsangebot abzugeben. Wenn der Verein nicht mehr da ist, werde die Koordination verloren gehen. Auch wenn es im Moment nicht sehr viel zu tun gäbe, werde diese Struktur auch in Zukunft gebraucht, davon geht sie aus, „Wenn ich mir die täglichen Nachrichten anschaue, glaube ich, dass es sehr wichtig ist, dass der Verein weiter existiert und es wäre eine echte Rettung, wenn es weitergeht“, sagte sie. Gerade für den Posten des Vorstandes werde jemand gesucht, der möglichst nicht den Großteil seiner Freizeit mit anderen Ehrenämtern füllt.

Benefizkonzert zum Tag der Deutschen Einheit in Georgenkirche

Das Benefizkonzert findet am 3. Oktober um 17 Uhr in der Georgenkirche unter dem Motto „Wir zusammen am Tag der Deutschen Einheit“ statt. Die Zuhörer erwartet ein beschwingter musikalischer Abend mit der Jugendkantorei und Solisten des Posaunenchores Sankt Marien. Zu hören sind auch das Violinen-Duo Marianna Rohr & Alexander Romanik sowie Arne Erdmann an der Gitarre. Zeitzeuge Dr. Thomas Müller will ebenfalls dabei sein. Das Konzert wird zudem zugunsten des gemeinnützigen Vereins WerkHaus Waren und der Kirchengemeinde St. Georgen durchgeführt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.