StartseiteRegionalMüritzDie Penzliner Fußball-Frauen gewinnen Hallen-Turnier in Warnemünde

Hallenfußball

Die Penzliner Fußball-Frauen gewinnen Hallen-Turnier in Warnemünde

Waremünde/Penzlin / Lesedauer: 2 min

Das Frauenteam des Penzliner SV gewann das Hallenfußball-Turnier der HSG Warnemünde ohne ein einziges Gegentor.
Veröffentlicht:05.02.2024, 11:00

Artikel teilen:

Die 2. Frauenmannschaft des Penzliner SV feierte am Wochenende einen starken Erfolg beim 3. Warnemünder Winterzauber, ausgerichtet von der HSG Warnemünde.

Die Einladung war von den Penzliner Fußballerinnen mit Freude angenommen worden, da die Mädels des Penzliner SV gerne in der Halle spielen und die Turniere bei der HSG stets bestens organisiert sind.

Das Penzliner Tor musste unvorhergesehen von einer Feldspielerin gehütet werden

Wegen einer kurzfristigen Absage der geplanten Torhüterin sprang Luisa Ullerich in die Bresche und bewies, dass sie nicht nur draußen, sondern auch im Tor eine starke Leistung abliefert. Alle Spiele waren durchweg spannend, und die Damen hatten einen richtig guten Tag.

Das Team harmonierte perfekt, war von Anfang an hoch motiviert und lieferte auf dem Spielfeld konzentrierte Leistungen ab. Die Fairness auf dem Turnier war lobenswert, was bei Frauenturnieren nicht immer selbstverständlich ist.

Die Frauen des Penzliner SV holten drei Siege. Sie gewannen gegen die  Hochschulsportgemeinschaft (HSG) Warnemünde rot (2:0), gegen den TSV Bützow (1:0) und gegen die HSG Warnemünde weiß (2:0). In den letzten beiden Turnierspielen gab es zwei torlose Remis gegen den Greifswalder FC II und den SV Pastow.

Sarah Wagner vom Penzliner SV wurde zur besten Spielerin des Turniers gekürt

Die Spannung während der Spiele trieb den Puls des Trainers Christian Ullerich mehr als einmal in die Höhe, doch am Ende konnte die Mannschaft den verdienten Turniersieg feiern.

Besonders hervorzuheben ist die Auszeichnung von Sarah Wagner, erst im November 2023 aus Neustrelitz gekommen, als beste Spielerin des Turniers. Zusammen mit einer Spielerin aus Greifswald erzielte sie die meisten Tore.

Auch Luisa Ullerich, normalerweise nicht im Tor aktiv, blieb ohne Gegentor und zeigte einige beeindruckende Paraden.

Der Trainer ist sichtlich stolz auf die gesamte Truppe, die in der Rückrunde wieder unter seiner Leitung steht, nachdem der vorherige Trainer aus beruflichen Gründen nicht mehr weitermachen konnte.

„Frauen, die Lust auf Fußball haben, können sich gerne bei uns melden. Die Mannschaft freut sich über Verstärkung und bietet die Möglichkeit, in einer Großfeld- oder Kleinfeldmannschaft aktiv zu werden“, gibt der PSV-Verantwortliche Christian Ullerich an.

1. Penzliner SV II         5:0 Tore / 11 Punkte

2. SV Pastow                  2:0 Tore / 7 Punkte

3. Greifswalder FC II     1:0  Tore / 6 Punkte

4. HSG Warnemünde Weiß   1:3 Tore / 5 Punkte

5. HSG Warnemünde Rot      2:6 Tore / 4 Punkte

6. TSV Bützow                           1:3 Tore / 2 Punkte