StartseiteRegionalMüritzWarener Schüler rasen aufs Podium

Formel 1

Warener Schüler rasen aufs Podium

Waren / Lesedauer: 2 min

Das Team  „Thunder Bird“ vom Richard–Wossidlo–Gymnasium in Waren raste bei der Meisterschaft Nord des Nordmetall Cup 2023 - und gewann Silber.
Veröffentlicht:19.03.2023, 15:04

Artikel teilen:

Das Team „Thunder Bird“ vom Richard–Wossidlo–Gymnasium in Waren hat bei der Meisterschaft Nord des Nordmetall Cup 2023 die Silbermedaille bei den Junioren gewonnen. Die rund 20 Zentimeter langen Formel–1-Rennwagen erreichen, von einer Gaspatrone angetrieben, Geschwindigkeiten von mehr als 80 Kilometern pro Stunde. 

Spannende Kopf–an–Kopf–Rennen

Nach zwei virtuellen Wettbewerben kam in diesem Jahr bei der Meisterschaft Nord endlich wieder Rennsport–Atmosphäre auf. In der Oberschule Langen in Geestland lieferten sich insgesamt 23 Teams aus Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg Vorpommern in zwei Altersstufen spannende Kopf–an–Kopf–Rennen.

Mehr lesen: Kita–Kinder pflanzen Klimawald bei Malchow

Seit Herbst 2022 hatten sich 88 Schülerinnen und Schüler im Alter von elf bis 19 Jahren zusätzlich zur Schulzeit intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Am Computer konstruierten sie ihre Mini–Rennwagen, frästen sie aus Kunststoff oder stellten sie im 3D–Druckverfahren her, testeten und optimierten sie und entwarfen ein Portfolio für Jury und Sponsoren. Nicht allein die Schnelligkeit entscheidet beim Nordmetall Cup über den Sieg, sondern die beste Gesamtleistung.

Zwei Teams aus MV bei Deutschen Meisterschaft

Dazu gehören Konstruktion, Design, Fertigung, Marketing und die Präsentation vor einer Jury. Die Landesmeisterschaften sind die Vorstufe zur Deutschen Meisterschaft und Teil des international größten Schulwettbewerbs. Als beste Teams aus Mecklenburg–Vorpommern erhalten die Teams „Yellow“ und  „LISH4TOP“ vom Alexander–von–Humboldt–Gymnasium in Greifswald eine Einladung zur Deutschen Meisterschaft von „Formel 1 in der Schule“, die im Mai 2023 bei Mercedes–Benz in Sindelfingen stattfinden wird.