StartseiteRegionalMüritzWie bekommt man Menschen in die Gastronomie?

Angebote für Azubis und Arbeitsuchende

Wie bekommt man Menschen in die Gastronomie?

Waren / Lesedauer: 2 min

Die Gastronomie hat es seit Jahren schwer, geeignete Bewerber für ihre freien Stellen zu finden. Ein Branchentag in Waren soll helfen.
Veröffentlicht:13.02.2024, 15:15

Artikel teilen:

Mit Beginn der Saison stellt sich für viele Hotels, Pensionen und Gaststätten in der Müritzregion die immer gleiche Frage: Woher nehmen wir das Personal - für die kommenden Monate oder dauerhaft? Der Gemeinsame Arbeitgeberservice (gAGS) ist eine Kooperation zwischen der Arbeitsagentur und dem Jobcenter im Landkreis und möchte die Betriebe bei ihrer Suche mit einem Branchentag unterstützen. Im Existenzgründungszentrum in Waren an der Warendorfer Straße 20 beginnt der öffentliche Teil der Veranstaltung im Seminarraum im zweiten Stock um 11 Uhr.

Ausbildungsmöglichkeiten aufzeichnen

Der Branchentag soll eine breite Palette von Aktivitäten und Informationen bieten. So werden Experten aus der Hotellerie und Gastronomie Einblicke in verschiedene Berufe wie Fachkraft für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie, Fachkraft für Gastronomie und Restaurantservice, Koch/Köchin und viele andere Beschäftigungsmöglichkeiten im Gastgewerbe geben. Sie werden über die Anforderungen, Perspektiven und Chancen in diesen Berufen sprechen. Bildungseinrichtungen und Betriebe wollen Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten in der Hotellerie und Gastronomie aufzeigen. Arbeitssuchende haben die Gelegenheit, direkt mit Arbeitgebern in der Hotellerie und Gastronomie in Kontakt zu treten, offene Stellen zu erkunden und sich über Bewerbungsmöglichkeiten auszutauschen.

"Eine Fülle von Karrieremöglichkeiten"

„Ein Besuch unseres Branchentags lohnt sich für alle interessierten Arbeitsuchenden, die nach beruflicher Entwicklung in einem inspirierenden Arbeitsumfeld suchen - unabhängig von ihrer Qualifikation und der Berufserfahrung", wirbt Andreas Böhning, Geschäftsführer des Jobcenters Mecklenburgische Seenplatte Nord, für die Veranstaltung. "Zudem bietet der Tag die Gelegenheit, sich persönlich von den Arbeitsbedingungen sowie den Verdienst- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Branche ein Bild zu machen. Willkommen sind ebenso geflüchtete Menschen mit Interesse an einer Tätigkeit in dieser Branche!“

Und Stefan Bünning, Leiter der zuständigen Arbeitsagentur in Neubrandenburg, ergänzt: "Die Hotellerie und Gastronomiebranche in der Seenplatte bietet Fachkräften und Einsteigern gleichermaßen eine Fülle von Karrieremöglichkeiten, um Talente und Leidenschaften voll zu entfalten. Unser Branchentag bietet eine gute Chance für alle, die ihre berufliche Laufbahn in Hotellerie und Gastronomiebranche vorantreiben möchten. Besucher profitieren davon, sich über freie Arbeitsplätze zu informieren und sich direkt zu bewerben.“