StartseiteRegionalNeubrandenburg1000 Neubrandenburger kommen zum Weihnachtssingen im Schnee

Zusammensein

1000 Neubrandenburger kommen zum Weihnachtssingen im Schnee

Neubrandenburg / Lesedauer: 2 min

Das große Open-Air-Weihnachtsingen im Fußballstadion traf trotz Kälte den Nerv der Neubrandenburger, die sich zu Chormusik und Glühwein versammelten. 
Veröffentlicht:06.12.2023, 19:33

Artikel teilen:

Zur Premiere hätte das Wetter kaum besser sein können. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt fanden sich am Mittwochabend Hunderte Menschen in Neubrandenburg zum großen Open-Air-Weihnachtsingen im neu.sw-Stadion zusammen und bevölkerten dicht gedrängt den verschneiten Platz. Viele hielten sich mit heißen Getränken warm, um auf den Auftritt der verschiedenen Chöre zu warten.

Ein Schoko-Nikolaus für jeden

Kaum erklangen die ersten Weihnachtslieder, wurde auch schon kräftig mitgesungen bei der Veranstaltung, die zum 775. Stadtjubiläum das erste Mal bei kostenfreiem Eintritt unter freiem Himmel stattfand. Für jeden Besucher gab es einen über Sponsoren finanzierten Schoko-Nikolaus.

Das große Open-Air-Weihnachtsingen fand im 775. Jubiläumsjahr Neubrandenburgs am Mittwochabend zum ersten Mal statt und wurde gleich gut angenommen.
Das große Open-Air-Weihnachtsingen fand im 775. Jubiläumsjahr Neubrandenburgs am Mittwochabend zum ersten Mal statt und wurde gleich gut angenommen. (Foto: Mirko Hertrich)

Moderator Christoph Deuter freute sich über die „besondere Atmosphäre“ zum Stadtjubiläum. Wer nicht ganz textsicher war bei den neuen und alten Weihnachtslieder, bekam den Text auf LED-Wänden eingeblendet.

Die Grundschulspatzen machten den Auftakt

Oberbürgermeister Silvio Witt scherzte mit Blick auf das Jubiläumsjahr, "wir sind genau 775 Sängerinnen und Sänger, das passt hervorragend“. Diese Zahl wurde von der Realität aber noch übertroffen. Die Veranstalter von Veranstaltungszentrum Neubrandenburg (VZN) und Kulturamt der Stadt zählten knapp 1000 Teilnehmer.

Gleich der erste Auftritt der Grundschulspatzen der Grundschule Mitte "Uns Hüsung" unter Leitung von Anke Ristau ließ die Herzen schmelzen. Auch bei den Auftritten der weiteren Chöre wurde kräftig mitgesungen und geklatscht.

Der verschneite Fußballplatz im neu.sw Stadion war beim großen Open-Air-Weihnachtsingen gut gefüllt am Mittwochabend in Neubrandenburg. 
Der verschneite Fußballplatz im neu.sw Stadion war beim großen Open-Air-Weihnachtsingen gut gefüllt am Mittwochabend in Neubrandenburg.  (Foto: Mirko Hertrich)

Mit dabei waren auch die Sängerinnen und Sänger vom Philharmonischen Chor Neubrandenburg, vom Chor des Albert-Einstein-Gymnasiums, dem Chor des Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasiums sowie Angi Nelken mit dem "SingChorAlle“. VZN-Chefin Barbara Schimberg zeigte sich sehr zufrieden angesichts der großen Resonanz und der guten Stimmung. "Alle sind gut drauf“, freute sie sich.