StartseiteRegionalNeubrandenburg▶ 19-Jähriger bei Arbeitsunfall in Neubrandenburg schwer verletzt

Datzeberg

▶ 19-Jähriger bei Arbeitsunfall in Neubrandenburg schwer verletzt

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Bei Arbeiten auf dem Neubrandenburger Datzeberg ist ein 19-Jähriger eingeklemmt und schwer verletzt worden. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Veröffentlicht:16.02.2023, 15:29

Artikel teilen:

Schwerer Unfall auf dem Datzeberg: Am Donnerstag ist ein 19-jähriger Stadtwerke-Mitarbeiter in der Rethrastraße eingeklemmt und schwer verletzt worden. Gegen 11.40 Uhr sei der Arbeitsunfall gemeldet worden, so die Polizei.

Tonnenschwerer Trafo

Der Mitarbeiter führte Arbeiten durch, bei denen auch in Teilen des Datzebergs der Strom abgestellt wurde. Dabei soll der 19-jährige Deutsche aus noch unbekannter Ursache durch einen tonnenschweren Trafo eingequetscht worden sein. Seine Kollegen hätten ihn befreit und die Rettungskräfte gerufen, hieß es. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg geflogen, heißt es.

Die Polizei ermittelt nun. Mitarbeiter des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, Abteilung Arbeitsschutz, waren ebenfalls vor Ort.

Mehr lesen: „Gebratenes” Handy lässt Feuerwehr ausrücken