StartseiteRegionalNeubrandenburg19-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf glatter Straße

Schwerer Unfall

19-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf glatter Straße

Altentreptow / Lesedauer: 1 min

Der junge Mann stieß in einer Kurve auf der winterglatten L 273 zwischen Altentreptow und Reinberg frontal mit einer 66-jährigen VW-Fahrerin zusammen.
Veröffentlicht:23.12.2021, 20:00

Artikel teilen:

Auf der L 273 zwischen Altentreptow und Reinberg hat sich am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein 19-Jähriger tödlich verletzt wurde. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei geriet der junge Mann in einer Kurve auf der winterglatten Straße mit seinem Opel in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einer 66-jährigen VW-Fahrerin zusammen.

Mehr lesen: Autofahrer kommt in Schwerin von Straße ab und stirbt

Der 19-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Durch die Kollision erlitt auch die Fahrerin des anderen Pkw schwere Verletzungen und musste zur Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 51 000 Euro, hieß es von den Beamten. Zur Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen musste die L 273 für drei Stunden voll gesperrt werden.

Auch interessant: Neues Tempolimit für tödlichen B96-Abschnitt auf Rügen

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurden die aufnehmenden Polizeibeamten durch einen Gutachter der DEKRA unterstützt, weil die Unfallursache noch unklar ist, so die Polizei.