StartseiteRegionalNeubrandenburg71-Jähriger rauscht wegen glatter A20 durch Wildzaun

Hagelschauer

71-Jähriger rauscht wegen glatter A20 durch Wildzaun

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Erst ein Hagelschauer, dann die glatte Fahrbahn: Ein Autofahrer verlor die Kontrolle und kam von der Autobahn ab. Eine Vollsperrung auf der A20 blieb aber aus.
Veröffentlicht:01.02.2023, 16:27

Artikel teilen:

Ein Autofahrer ist am Mittwoch auf der A20 von der Fahrbahn abgekommen und durch einen Wildzaun gerauscht, nachdem ein Hagelschauer für Straßenglätte gesorgt hatte. Wie die Polizei mitteilte, blieb der Mann unverletzt. Der Gesamtschaden betrage rund 11.000 Euro.

Keine Vollsperrung

Demnach habe der 71-Jährige gegen 14.30 Uhr die Kontrolle über seinen BMW verloren, die Schutzplanke touchiert und eben den Wildzaun durchbrochen. Erst auf dem angrenzenden Acker blieb das Auto stehen.

Lesen Sie auch: A14 nach zwei Unfällen voll gesperrt

Ein Abschleppunternehmen musste das Auto bergen; der Verkehr konnte laut Polizei aber ungehindert weiterlaufen.