StartseiteRegionalNeubrandenburgAnti–Atomkraft–Veranstaltung auf dem Neubrandenburger Markt

Fukushima–Gedenken

Anti–Atomkraft–Veranstaltung auf dem Neubrandenburger Markt

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Umweltschützer wollen am Freitag in Neubrandenburg an die Katastrophe von Fukushima erinnern und gegen den geplanten Bau eines Atomkraftwerks in Polen protestieren.
Veröffentlicht:09.03.2023, 10:54

Artikel teilen:

An das Atom–Unglück in Fukushima 2011 erinnern Naturschützer auf dem Neubrandenburger Marktplatz. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Kreisgruppe Neubrandenburg beteiligen sich mit der Gedenkveranstaltung am Anti–Atom–Frühling 2023. Am 10. März findet die Infoveranstaltung "Gedenken an Fukushima — Atomausstieg jetzt!“ von 18 bis 19 Uhr dem Marktplatz statt.

Lesen Sie auch: MV und Brandenburg sind gegen Atomkraftwerk in Polen

Gemeinsames Gedenken an die Opfer von 2011 und eine Ausstellung zu Atom–Unfällen der vergangenen Jahre sollen an die Geschehnisse und Folgen des Atomkraftwerks in Fukushima erinnern. Zugleich wird unter dem Motto „Atomausstieg jetzt! Energiesparen und 100 Prozent Erneuerbare“ gegen den geplanten AKW–Neubau in Polen protestiert.

Lesen Sie auch: Wirtschaft im Nordosten macht sich für Atomkraft stark