Polizei

Auto brennt auf A20 vollständig aus

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Zwischen Abfahrten Neubrandenburg Nord und Ost war am Freitagmittag ein Pkw in Brand geraten. Das sorgte für Behinderungen auf der Autobahn.
Veröffentlicht:06.08.2021, 14:25

Von:
  • Jörg Franze
Artikel teilen:

Auf der A20 dicht hinter der Ansschlussstelle Neubrandenburg Nord Richtung Kreuz Uckermark hat am Freitagmittag ein brennender Pkw für Behinderungen bis zur zeitweisen Vollsperrung und einen Löscheinsatz mehrerer Feuerwehren gesorgt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein mit vier polnischen Staatsbürgern besetzter Wagen Richtung Stettin unterwegs, als die Insassen Rauch an ihrem Fahrzeug bemerkten. Es gelang ihnen aber, das Auto auf den Standstreifen zu fahren, dort abzustellen und den Wagen zu verlassen.

Lesen Sie auch: B109 bei Ferdinandshof wegen Brand voll gesperrt

Trotz des Einsatz mehrere Feuerwehren der Region kam Hilfe für das Auto zu spät. Der Wagen brannte aus, der Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Die vier Insassen kamen aber unverletzt davon. Die Rauchentwicklung und der Einsatz der Feuerwehr sorgten zeitweise für Behinderungen auf der A20 inklusive einer Vollsperung von etwa 30 Minuten. Inzwischen fließt der Verkehr aber wieder an der Unfallstelle vorbei.