StartseiteRegionalNeubrandenburgCDU schickt 46 Kandidaten ins Rennen um Wählergunst

Kommunalwahl 2024

CDU schickt 46 Kandidaten ins Rennen um Wählergunst

Neubrandenburg / Lesedauer: 2 min

So viele Frauen und Männer wie noch nie seit der Wiedervereinigung kandidierten für die CDU Neubrandenburg bei der Wahl zur Stadtvertretung und Kreistag. 
Veröffentlicht:09.02.2024, 19:10

Artikel teilen:

Die Neubrandenburger Christdemokraten ziehen mit einer Rekordzahl an Kandidaten in die Wahlen für Stadtvertretung sowie Kreistag. Mit 46 Frauen und Männern habe die CDU so viele Kandidaten wie noch nie seit der Wiedervereinigung, sagten Steven Giermann (CDU-Stadtverbandsvorsitzender) und Björn Bromberger (Vorsitzender der CDU/FDP-Fraktion) bei der Vorstellung von Wahllisten und -programm. Das seien 15 mehr als bei der Kommunalwahl 2019 und das, obwohl sich die CDU-Fraktion in der Wahlperiode gespalten habe. Mit 18 Kandidatinnen würden auch deutlich mehr Frauen antreten als noch vor fünf Jahren.

CDU setzt auf Motto: „NB bringt's!“

Im Wahlbereich 1 zur Stadtvertretung gehen für die CDU auf den vorderen Plätzen Yvette Schöler, Raphael Witteck und Doris Gartz ins Rennen um die Wählergunst am 9. Juni. Für den Wahlbereich 2 sind es Steven Giermann, Petra Straßler-Wonn (Caritas-Regionalleiterin), und Thomas Gesswein. Für den Wahlbereich 3 stellen sich auf den drei ersten Plätzen Björn Bromberger, Gritta Neumann und Yvette Schöler zur Wahl.

Auf Platz eins der CDU für den Kreistag tritt im Wahlbereich 1 Renate Krajewski an, Vorsitzende der Mitarbeitervertretung des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich Yvette Schöler und der ehemalige Stadtpräsident Dieter Stegemann. Im Wahlbereich 2 sind auf den ersten drei Plätzen Frank Benischke, Steven Giermann und Judith Ewald, Leiterin des Sportgymnasiums.

Vize-OB Modemann kandidiert für Kreistag

Erstmals für den Kreistag kandidiert Peter Modemann, Neubrandenburgs 1. Beigeordneter und Vize-Oberbürgermeister. Der ehemalige CDU-Ortsverbandschef führt die Liste im Wahlbereich 3 an, gefolgt von Björn Bromberger und Gritta Neumann.

Ihren Wahlkampf stellen die Christdemokraten unter das Motto „NB bringt's!“, sagte Steven Giermann. Für das Wahlprogramm sei zusammen mit rund 300 Mitwirkenden eine Tabelle mit 142 Punkten erarbeitet worden, die in der kommenden Wahlperiode anhand eines Ampel-Systems abgearbeitet werden soll. Schwerpunktthemen seien Bildung, Sport, Gesundheit und Wirtschaft. Ihr Hauptaugenmerk will die Union im Wahlkampf auf die zügige Errichtung einer neuen Schwimmhalle in Neubrandenburg legen.