StartseiteRegionalNeubrandenburgExtragroße Bühne für drei Open–Air–Konzerte in Neubrandenburg

Kulturpark

Extragroße Bühne für drei Open–Air–Konzerte in Neubrandenburg

Neubrandenburg / Lesedauer: 2 min

Für die diesjährigen Konzerte in Neubrandenburg ist alles eine Spur größer und gewaltiger. Da muss rechtzeitig begonnen werden, damit alles für Freitagabend bereit ist.
Veröffentlicht:22.06.2023, 16:45

Artikel teilen:

Ein Mega–Konzertwochenende in Neubrandenburg steht unmittelbar bevor. Gleich an drei Abenden hintereinander finden auf der Fläche vor der Stadthalle im Kulturpark drei Open–Air–Konzerte mit In Extremo (Freitag), Clueso (Samstag) und Sarah Connor (Sonntag) statt. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Seit Dienstag werden Bühne, Technikturm, Sicherheitsabsperrungen und Versorgungseinrichtungen aufgebaut.

Bühne ist 24 Meter breit 

Alleine für den Aufbau der Bühne, der Abzäunungen und des „FoH“ (Front of House), also des Turms für die Licht– und Tontechniker, wurden zwei volle Tage benötigt. Allein die Bühne ist 24 Meter breit und 10 Meter lang und somit einer der größten Bühnen, die jemals in Neubrandenburg standen, erklärt Thomas Laschinski vom Veranstaltungszentrum Neubrandenburg (VZN). Rund 5000 Besucher können auf der Veranstaltungsfläche Platz finden.

Nachdem zuerst die Bühne und der Technikturm aufgebaut worden waren, ging es am Donnerstag mit der Licht– und Tontechnik, die extra auf zwei Lastern angeliefert wurde, weiter. Da es sich nicht um einen typischen Konzertort handelt, arbeiten alle Beteiligten Hand in Hand, um den Aufbau schnellstmöglich voranzubringen, so Laschinski. Es sei von Vorteil, dass sich die handelnden Personen allesamt schon kennen. Im Laufe des Wochenendes müsse die Technik oft ab und aufgebaut werden, denn jede Künstlergruppe bringe ihre eigene Technik mit. Für jeden Konzerttag müsse somit die Technik gewechselt werden. 

Zusammenarbeit mit heimischen Gastronomen

Die Gastronomie wird erst am Donnerstagabend aufgebaut. Für die Veranstaltung werde nur mit Gastronomen aus Neubrandenburg zusammengearbeitet, heißt es vom VZN. Am Freitag soll alles für die Besucher und Musiker fertig sein. Um 19 Uhr startet nämlich der erste Konzertabend des großen Open–Air–Festes mit den Bänkelrockern von In Extremo. Karten für die drei Konzerte gibt es noch online oder beim Ticketservice im HKB am Neubrandenburger Marktplatz zu kaufen.