StartseiteRegionalNeubrandenburgFußballer vom SV Hanse Neubrandenburg brauchen Unterstützung

Kinderbetreuung

Fußballer vom SV Hanse Neubrandenburg brauchen Unterstützung

Neubrandenburg / Lesedauer: 3 min

Von der Schule abholen, bei den Hausaufgaben helfen, dann zum Fußball-Training: Dieses Projekt des SV Hanse Neubrandenburg braucht unbedingt finanzielle Unterstützung.
Veröffentlicht:03.07.2020, 10:49

Artikel teilen:

Das aktuelle Nachwuchs-Projekt vom SV Hanse Neubrandenburg 01 braucht Unterstützung. Die Fußballmacher um Präsident Thomas Resske bieten quasi eine Ganztagsbetreuung für ihre Nachwuchsfußballer an. Die Lütten von der Schule oder Kita per Shuttle-Service zu den Vereinsräumlichkeiten chauffieren, dort das Erledigen der Hausaufgaben betreuen, dann die Kinder zum Fußball-Training bringen. „Und am Abend holen die Eltern ihren Nachwuchs bei uns ab. Das bedeutet für sie und ihre Kinder eine Menge weniger Stress“, so Resske.

Verein hofft auf Schwarmfinanzierung

Aber: „Ohne eine schnelle finanzielle Hilfe geht unsere Rechnung nicht auf.“ Zumal in Zeiten der Corona-Pandemie. Resske: „Einige Sponsoren haben jetzt ihre eigenen Probleme und sind gezwungen, die Unterstützung für uns zurückzufahren.“

Die Hanse-Macher setzen auf eine Aktion der Neubrandenburger Stadtwerke. Das städtische Unternehmen stellt derzeit Vereinen, Künstlern, sozialen und privaten Organisationen aus Neubrandenburg und der Region, die mit ihren Vorhaben durch die Corona-Krise in die Klemme geraten sind, die Online-Plattform www.kommunales-crowdfunding.de zur Verfügung. Heißt: Mit einem Crowdfunding – einer „Schwarmfinanzierung“ also – Leute für ein starkes, doch klammes Projekt erwärmen und zum Spenden animieren. Der Vorteil: Auf diese Weise wird eine hohe Zahl an potenziellen Unterstützern erreicht. Viele kleine Summen sollen eine große Summe ergeben. Und: Die Stadtwerke erhöhen jede Spende ab 10 Euro um weitere 5 Euro.

Die Jugend-Abteilung des SV Hanse benötigt für Shuttle-Dienst, Nachmittagsbetreuung, Hausaufgabenstunde etc. jährlich 4000 Euro. Mit dem Geld sollen die Kosten für Fahrten, Spielsachen und Lernmaterialien bestritten werden. Kommt mehr Geld beim Crowdfunding zusammen, werden die Kinder zusätzlich mit Trainingsbekleidung und -materialien ausgestattet. Die Regeln: Das gesammelte Geld wird an die Hanseaten erst ausbezahlt, wenn bis zum 25. Juli mindestens 4000 Euro zusammenkommen. Ansonsten erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.

15 von 61 Nachwuchsfußballern in Betreuung

„In Gesprächen mit Eltern habe ich erfahren, dass sie Probleme haben, ihre Kinder rechtzeitig zum Training zu bringen. Ist ja klar, sie haben ihre Jobs“, sagt Thomas Resske. „Oftmals ist es auch so, dass sich die Kinder erst abends um ihre Schulangelegenheiten kümmern. Zu spät.“ Der Hanse-Chef und seine Mitstreiter hoffen, nicht allein für eine Entspannung dieser Situation zu sorgen, sondern zugleich noch mehr Jungen und Mädchen für den Fußball-Sport zu gewinnen.

Jugend-Obmann Danilo Plate: „Wir holen die Kinder von der Schule ab und regeln das Weitere, das Ganze unentgeltlich. Besser geht‘s doch nicht.“ Vom Verein seien bereits lizenzierte Trainer und Pädagogen eingestellt worden, heißt es in der Projekt-Vorstellung. Momentan befinden sich 15 von den 61 Klein-Hanseaten in der Betreuung. Um die Offerte zu erweitern, fehlen (noch) die Mittel.

Wer dem Verein mittels Crowdfunding unter die Arme greift, kann mit einer Prämie rechnen. Je nach Spenden-Höhe dürfen sich 20 Liegestütze von einer Mannschaft, ein Foto des Gönners mit dem Team, Freigetränke beim Landesliga-Heimspiel der Männer, ein Schnuppertraining, die Leitung eines Jugendtrainings und einiges Weitere gewünscht werden.

Hier können Sie spenden: www.kommunales-crowdfunding.de/svhanseneubrandenburg