StartseiteRegionalNeubrandenburgHund beißt 85-Jährige in Neubrandenburg: Halter haut ab

Polizeiermittlungen

Hund beißt 85-Jährige in Neubrandenburg: Halter haut ab

Neubrandenburg / Lesedauer: 1 min

Die Polizei sucht einen Mann, der eine Seniorin ohne Hilfe zurückließ, nachdem sie von seinem Hund angefallen wurde.
Veröffentlicht:08.02.2024, 09:52

Artikel teilen:

Eine Seniorin ist in der Oststadt von Neubrandenburg durch Bisse eines Hundes verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ist die 85-Jährige bereits am 1. Februar beim Spaziergang am Klinikum in Richtung des dortigen „Babywaldes“ gegen 11.30 Uhr von dem Hund angefallen worden.

Hund biss in Arm und Bein

Den Angaben zufolge war ihr ein Mann mit nicht angeleintem Hund entgegengekommen. „Dieser lief sodann zu ihr und biss ihr jeweils einmal in ein Bein und in den Oberarm. Der Hundehalter tauschte sich kurz mit der Dame aus, ließ sie dann jedoch ohne Entschuldigung oder weitere Hilfe zurück“, so ein Polizeisprecher.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter und hofft auf Zeugenhinweise, um ihn zu finden. Der Beschreibung nach ist der Mann etwa 40 bis 45 Jahre alt, 1,90 Meter groß  und hat kurze braune Haare. Der Hund soll mittelgroß und braun sein. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0395-55825224 zu melden.